wird geladen

2. Liga - 34. Spieltag: Dynamo Dresden - Arminia Bielefeld

Bielefeld sichert sich den Klassenerhalt

SID
Sonntag, 21.05.2017 | 17:26 Uhr
Julian Börner (l.) sorgt gegen Dynamo Dresden für den späten Ausgleichstreffer
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Arminia Bielefeld hat sich in der 2. Bundesliga auf den letzten Drücker den Klassenerhalt gesichert. Eine Woche nach dem berauschenden 6:0 gegen Eintracht Braunschweig erkämpfte sich die Mannschaft von Trainer Jeff Saibene bei Dynamo Dresden ein 1:1. Für Dresden traf Jannik Müller (63.), Julian Börner (84.) glich für die Arminia aus.

Damit beenden die Bielefelder, die im Saisonverlauf schon auf dem letzten Tabellenplatz lagen, die Spielzeit mit 37 Punkten auf dem 15. Tabellenplatz. Zwischenzeitlich sah es so aus, als müsste das Team in die Relegation, doch da 1860 München beim 1. FC Heidenheim nicht gewinnen konnte, ist der Ligaverbleib gesichert.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Aufsteiger Dynamo verpasste in der Endphase der Saison zwar den Anschluss an das Spitzenquartett, schaffte unter Trainer Uwe Neuhaus mit Platz fünf (50 Punkte) aber trotzdem ein starkes Ergebnis und hatte in der gesamten Saisonsieg keine Abstiegssorgen.

Vor 30.530 Zuschauern passierte in Dresden auf dem Rasen mehr als eine halbe Stunde lang überhaupt nichts, ehe sich Dresdens Akaki Gogia mit einem Freistoß (36.) dem Tor zumindest etwas annäherte. Gefährliche Szenen blieben Mangelware, ehe Müller per Kopf zum verdienten Erfolg traf. 21 Minuten später glichen die Gäste aber aus.

Dresden - Bielefeld: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung