wird geladen

Fortunas Heimfluch hält an

SID
Samstag, 06.05.2017 | 14:57 Uhr
Oliver Fink musste sich mit Düsseldorf mit einem Remis gegen Würzburg begnügen
Advertisement
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Für Fortuna Düsseldorf wird die Lage in der 2. Bundesliga immer bedrohlicher. Im Kellerduell gegen die Würzburger Kickers mussten sich die Rheinländer mit einem 1:1 (0:0) zufrieden geben und liegen nach ihrem elften Heimspiel in Folge ohne Sieg nur noch zwei Punkte vor Relegationsplatz 16, den die nach wie vor in diesem Jahr sieglosen Würzburger belegen.

Julian Schauerte (90.) rettete der Fortuna einen Punkt, nachdem Lukas Fröde in der 86. Minute für die Würzburger Führung gesorgt hatte. Wir haben ein sehr nervöses Spiel gesehen, man hat beiden Mannschaften die Angst angemerkt. Ich bin aber sehr enttäuscht, dass wir nicht gewonnen haben", sagte Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel nach dem Abpfiff bei Sky.

Erlebe die Highlights der 2. Liga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Vor 27.192 Zuschauern war Würzburg bereits in der ersten Hälfte das bessere Team. Sebastian Neumann, Patrick Weihrauch und Tobias Schröck vergaben bei einer Dreifachchance in der 25. Minute die mögliche Führung für den Aufsteiger, während die ideenlose Fortuna nur einmal kurz vor dem Pausenpfiff durch Ihlas Bebou vor dem gegnerischen Tor für Gefahr sorgte.

Auch nach dem Seitenwechsel wurde es aus Düsseldorfer Sicht nicht besser, obwohl die Fortuna nach der Einwechslung von Rouwen Hennings mit zwei Spitzen agierte. Fortuna-Torwart Michael Rensing bewahrte sein Team in der 52. Minute mit einer starken Parade nach einem Freistoß von Nejmeddin Daghfous vor einem Rückstand. Die Unterfranken bestimmten in der Folge weiter das Geschehen und gingen durch Fröde verdient in Front, ehe Schauerte per Freistoß noch für die Fortuna traf.

Düsseldorf - Würzburg: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung