wird geladen

Braunschweig schießt den Club ab

SID
Sonntag, 28.08.2016 | 15:25 Uhr
Die Braunschweiger Fans hatten gegen Nürnberg einiges zu feiern
© getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
International Champions Cup
Live
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Der Fehlstart des 1. FC Nürnberg ist perfekt, Eintracht Braunschweig hat dagegen den Sprung an die Tabellenspitze geschafft: Die Löwen setzten mit einem beeindruckenden 6:1 (2:1) gegen einen enttäuschenden Club ihren Siegeszug auch am dritten Spieltag fort.

Die in der 2. Halbzeit desolaten Nürnberger warten indes unter ihrem neuen Trainer Alois Schwartz weiter auf das erste Erfolgserlebnis in der Liga. Mit nur zwei Punkten stecken die Franken schon in einer Krise.

Dabei brachte Guido Burgstaller den FCN in der 8. Minute mit seinem zweiten Saisontor noch in Führung. Im Liegen traf der Österreicher per Kopf.

Der Treffer zeigte Wirkung bei der Eintracht. Der Club hatte vor 20.840 Zuschauern scheinbar alles im Griff - bis zum Ausgleich durch Domi Kumbela (43.) nach einer Ecke. Saulo Decarli drehte in der Nachspielzeit (45.+2) überraschend sogar noch das Spiel.

Schwarze Serie des Clubs

Nürnberg wirkte geschockt. Decarli legte für die Eintracht, die das Pokalaus in Würzburg gut weggesteckt hat, in der 55. Minute nach - erneut nach einer von Nik Omladic ausgeführten Standardsituation.

Ein Eigentor von Dave Bulthuis (64.) sowie Treffer des sehr starken Omladic (87.) und von Christoffer Nyman (88.) rundeten einen schwarzen Nachmittag für Nürnberg ab.

Für den Club war es die Fortsetzung seiner schwarzen Serie in Braunschweig. In einem Ligaspiel hatte es zuletzt vor 48 Jahren im Oktober 1968 zu einem Sieg gereicht.

Braunschweig - Nürnberg: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung