wird geladen

2. Liga - 2. Spieltag

Fortuna zwingt Topfavorit Stuttgart in die Knie

SID
Freitag, 12.08.2016 | 22:28 Uhr
Ihlas Bebou erzielte gegen den VfB Stuttgart das Tor des Tages
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Topfavorit VfB Stuttgart hat erstmals in dieser Saison Federn lassen müssen und den Sprung an die Tabellenspitze der 2. Liga verpasst. Der Bundesligaabsteiger unterlag am zweiten Spieltag 0:1 (0:0) bei Fortuna Düsseldorf und liegt mit drei Punkten einen Zähler hinter Düsseldorf, das sich an die Tabellenspitze setzte. Den Siegtreffer für die Rheinländer erzielte Ihlas Bebou in der 53. Minute per Foulelfmeter.

Stephen Sama hatte mit einem ungeschickten Einsteigen gegen Fortuna-Kapitän Oliver Fink den Elfmeter verursacht.

"Wir haben heute vor allem defensiv sehr gut gestanden, aber auch in der Schlussphase sehr viel Glück gehabt", sagte Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel nach dem Schlusspfiff bei Sky über die Szene in der 94. Minute, als Alexander Madlung seinen Gegenspieler Simon Terodde im Strafraum bei einer verunglückten Rettungsaktion von den Beinen holte. Doch die Pfeife von Benjamin Cortus blieb stumm.

Funkels früherer Assistent und heutige VfB-Coach Jos Luhukay meinte: "Er hätte den Elfmeter geben können. Wir brauchen jetzt aber nicht jammern." Er könne "meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir haben aber trotz vieler Chancen kein Tor gemacht und deshalb ist der Düsseldorfer Sieg verdient".

Ideenlos nach dem Rückstand

Die Gäste mussten bereits in der elften Minute Hajime Hosogai ersetzen, der sich offenbar ohne gegnerische Einwirkung eine Muskelverletzung zugezogen hatte. Für den Japaner brachte der neue VfB-Trainer Jos Luhukay in der Defensive Matthias Zimmermann. Von diesem frühen Wechsel ließ sich der VfB aber zunächst nicht aus dem Konzept bringen und bestimmte vor 37.173 Zuschauern das Geschehen. Nach einer guten Viertelstunde vergab Jean Zimmer die mögliche Führung für Stuttgart.

Düsseldorf hatte durch Ihlas Bebou (29.) und Alexander Madlung, der in der 37. Minute nur den Pfosten traf, aber ebenfalls zwei hervorragende Möglichkeiten. Fortuna trat nach und nach selbstbewusster auf und stellte Stuttgart vor das ein oder andere Problem.

Nach der Führung der Fortuna fiel dem VfB, der zum Saisonstart mit Ach und Krach 2:1 gegen den FC St. Pauli gewonnen hatte, nicht mehr allzuviel ein. Die Mannschaft von Luhukay, der mal beim 1. FC Köln als Assistent des akuellen Fortuna-Trainers Friedhelm Funkel gearbeitet hat, hatte allerdings durch Neuzugang Simon Terodde in der 75. Minute noch eine Riesenchance zum Ausgleich. Fink hatte für die Fortuna zuvor in der 70. Minute den zweiten Treffer auf dem Fuß.

Düsseldorf - Stuttgart: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung