wird geladen
Fussball

1:1 gegen Fürth: Nächster Rückschlag für Union

SID
Simon Hedlund (r.) und Marcel Franke im Zweikampf

Union Berlin droht den Kontakt zu den Aufstiegsplätzen der 2. Bundesliga zu verlieren. Im letzten Spiel vor der Winterpause kamen die Eisernen vor 19.500 Zuschauern an der Alten Försterei gegen die SpVgg Greuther Fürth nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus; nach dem 0:3 beim 1. FC Heidenheim in der vergangenen Woche der nächste Rückschlag für die Mannschaft von Trainer Jens Keller.

"Das Spiel müssen wir gewinnen. Gerade in der ersten Halbzeit haben wir uns viele Chancen herausgespielt. Das ist sehr ärgerlich", sagte Keller bei Sky. Nach dem Wiederaufstieg 2009 haben die Berliner in 14 Spielen gegen Fürth nicht gewonnen.

Toni Leistner (65.) hatte die Gastgeber in Führung geköpft, Serdar Dursun (80.) glich für die ersatzgeschwächten Fürther aus. Während Berlin mit 28 Punkten auf Platz fünf überwintert, stabilisieren sich die Franken (21) im Mittelfeld. Unter Interimstrainer Janos Radoki holten sie bereits den siebten Punkt im vierten Spiel, trotz der Personalnot. Neben zahlreichen Verletzten musste Radoki in Berlin auch auf Torhüter Balazs Megyeri verzichten. Der Ungar war Vater einer Tochter geworden und wurde durch Sascha Burchert ersetzt.

Der langjährige Hertha-Keeper verbrachte in seiner alten Heimat zunächst einen ruhigen Abend, weil die Gastgeber nur bei Standards durch Felix Kroos in Tornähe kamen. Nach einer Ecke stand Roberto Puncec vor Burchert völlig frei, doch der Innenverteidiger verzog (40.).

Kroos bereitete auch die Berliner Führung vor, die allerdings nur eine Viertelstunde hielt. Beim 1:1 war allerdings viel Pech im Spiel: Stephan Fürstner traf bei seinem Befreiungsschlag den Rücken von Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus, von dort sprang der Ball zum eingewechselten Dursun, der Fürstner anschoss. Vom Ex-Fürther trudelte der Ball unhaltbar ins Tor. Unions Sören Brandy traf drei Minuten vor dem Ende nur den Pfosten.

Union - Fürth: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung