wird geladen

2. Liga - 14. Spieltag: Dynamo Dresden - VfL Bochum 2:2

2:2! Bochum beendet Dynamo-Serie

SID
Samstag, 26.11.2016 | 14:50 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Aufsteiger Dynamo Dresden hat in der 2. Bundesliga den vierten Sieg in Folge verpasst. Peniel Mlapa (85.) rettete dem VfL Bochum das 2:2 (1:2) bei den Sachsen, die auch im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen blieben. Mit 23 Punkten belegen die Dresdner den sechsten Tabellenplatz.

Aias Aosman (32.) und Stefan Kutschke (40.) verwandelten vor 27.372 Zuschauern innerhalb von acht Minuten einen 0:1-Rückstand in der ersten Hälfte in einen 2:1-Vorsprung. Johannes Wurtz (15.) hatte die Westfalen in Führung geschossen. Der VfL konnte die fünfte Pleite in den letzten sechs Auswärtsspielen dank Mlapa noch abwenden und ist Tabellenelfter.

Große Aufregung gab es in der sechsten Minute. Akaki Gogia konnte den Ball an VfL-Keeper Manuel Riemann vorbeischieben. Bochums Nico Rieble klärte auf der Linien. Die TV-Aufnahmen bei Sky bewiesen, dass das Schiedsrichter-Gespann mit seiner Entscheidung, auf Nicht-Tor zu entscheiden, richtig lag.

Aosman (51.) verpasste das 3:1 und scheiterte aus fünf Metern an Riemann, der mit einem Reflex den Ball über die Latte lenkte. Mlapa war dann per Kopf zum 2:2 erfolgreich, wobei er sich gegen Niklas Kreuzer und Jannik Müller durchsetzte.

Dresden - Bochum: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung