wird geladen

2. Liga - 12. Spieltag: 1. FC Heidenheim - Karlsruher SC 2:1

Heidenheim düpiert überlegenen KSC

SID
Freitag, 04.11.2016 | 20:23 Uhr
Der 1. FC Heidenheim schlug den Karlsruher SC
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der 1. FC Heidenheim hat in der 2. Bundesliga zurück in die Erfolgsspur gefunden. Gegen den Karlsruher SC gewann das Team von Trainer Frank Schmidt zum Auftakt des 12. Spieltags mit 2:1 (1:1).

Der Japaner Hiroki Yamada (28.) köpfte die Gäste in Führung, die Heidenheims Kapitän Marc Schnatterer (36.) per Foulelfmeter egalisierte. Sebastian Griesbeck (83.) erzielte den umjubelten Siegtreffer für die glücklichen Gastgeber.

Heidenheim feierte seinen ersten Sieg nach zuletzt zwei Spielen ohne Erfolg und kletterte mit 22 Zählern auf Rang zwei. Karlsruhe kommt derweil mit nur einem Sieg aus den letzten fünf Spielen im Tabellenkeller nicht vom Fleck. Mit elf Punkten belegt die Mannschaft um Trainer Thomas Oral den 14. Platz.

Vor 13.700 Zuschauern verstanden es die Karlsruher zu Beginn geschickt, die Räume einzuengen. Heidenheim kam offensiv kaum zur Entfaltung. Florian Kamberi (10.) und Dimitrios Diamantakos (11.) hatten bereits früh gute Chancen für den KSC, ehe Yamada traf.

Individuelle Fehler und mangelndes Tempo

Heidenheim steckte in der Folge nicht auf und kam durch Tim Skarke (32.) beinahe zum Ausgleich. Skarke war es auch, der im Duell mit Manuel Torres den Elfmeter zum 1:1 herausholte. Glück hatte der KSC, als Arne Feick (45.+2) aus fünf Metern nur die Latte traf.

Nach der Pause gelang beiden Mannschaften in der Vorwärtsbewegung zunächst nur wenig. Individuelle Fehler und mangelndes Tempo bestimmten das Geschehen. Karlsruhe näherte sich durch Torres (52./66.) vereinzelt dem gegnerischen Tor an, seine Versuche waren jedoch zu ungefährlich. Schnatterer (70.) zielte für Heidenheim zu ungenau. Nach Griesbecks Tor hatte Erwin Hoffer (90.+3) in der Nachspielzeit die große Chance zum 2:2.

Heidenheim - Karlsruhe: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung