wird geladen

2. Liga - 10. Spieltag: Würzburger Kickers - Karlsruher SC 0:2

Würzburg patzt gegen Karlsruhe

SID
Freitag, 21.10.2016 | 20:38 Uhr
Tomas Orals Mannschaft hat die Würzburger Kickers souverän geschlagen
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Würzburger Kickers droht den unmittelbaren Kontakt zu den Aufstiegsrängen zu verlieren. Gegen den Karlsruher SC verlor der Drittliga-Aufsteiger am Freitag zum Auftakt des 10. Spieltags mit 0:2 (0:1). Moritz Stoppelkamp (16.) und Dennis Kempe (67.) trafen für die Badener.

Für ein Kuriosum sorgte nach der Halbzeitpause ein defektes Flutlicht, weshalb der zweite Durchgang mit rund einer Viertelstunde Verspätung begann.

Der KSC verbesserte sich durch den zweiten Saisonsieg mit nun elf Zählern von Rang fünfzehn auf elf, weiter oben verloren die Kickers nach zuletzt drei ungeschlagenen Spielen in Folge mit 17 Punkten an Boden.

Vor 11.054 Zuschauern sicherten sich die Würzburger zunächst mehr Spielanteile. Der KSC staffelte sich defensiv kompakt, um die Räume des Gegners einzuengen. Beim ersten Gegentor schätzte Kickers-Torwart Robert Wulikowski Stoppelkamps Schuss falsch ein und öffnete die kurze Ecke. Auch nach der überraschenden Führung setzten die Gäste noch mehr auf Defensive, während es den Gastgebern an Durchschlagskraft fehlte.

Nach der Pause kam Karlsruhe gefährlicher aus der Kabine. Charalampos Mavrias (53.) verpasste aus acht Metern den zweiten Treffer der Gäste, ehe Erwin Hoffer frei an Wulikowski scheiterte. Auch nach Kempes Treffer taten sich die Kickers offensiv schwer und kamen zu selten gefährlich vor das gegnerische Tor.

Würzburg - Karlsruhe: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung