wird geladen

1860-Kapitän: "War heute brutal"

Samstag, 27.05.2017 | 11:00 Uhr
Michael Liendl spielt bei 1860 München
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United -
Huddersfield
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genoa

Michael Liendl ist vom starken Auftritt des SSV Jahn Regensburg im Relegations-Hinspiel gegen den TSV 1860 München nicht überrascht. Trotzdem gibt sich der Kapitän für das Rückspiel am Dienstag (18 Uhr im LIVETICKER) optimistisch.

"Wir haben davor schon gewusst, dass es heute brutal wird. Ich habe auch letzte Woche gesagt, dass wir zwei brutale Spiele haben und das war es heute", sagte Liendl nach dem 1:1 in Regensburg.

Die Löwen, die in der zweiten Minute nach einer Ecke die kalte Dusche bekamen, enttäuschten besonders im ersten Durchgang. "Wir müssen nicht drüber reden, dass wir heute kein gutes Spiel gemacht haben über 90 Minuten", analysierte der 31-Jährige die Partie.

Nach der Pause kamen die Löwen etwas besser in die Partie und glichen durch Florian Neuhaus aus. Doch im Anschluss hätten die Münchner, die die Partie nach einem Platzverweis für Marin Pongracic nur noch zu zehnt beendeten, beinahe noch das Unentschieden aus der Hand gegeben.

"Es ist Fakt, dass wir durch den gehaltenen Elfmeter noch glücklich ein Unentschieden geholt haben. Aber unterm Strich interessiert das keinen Menschen, das Auswärtstor war extrem wichtig", betonte Liendl.

Liendl: "Positiver Trend"

Den Vorwurf, dass es der Mannschaft an der richtigen Einstellung mangelte, wies Liendl entschieden zurück: "Es wollte jeder, aber wir haben es nicht auf den Platz gebracht. Es zählt nicht immer nur die Qualität, in so einem Spiel ist die Mentalität wichtig und wir haben in der zweiten Halbzeit gezeigt, dass wir mit Rückschlägen umgehen können."

Für das Rückspiel am Dienstag in der Allianz Arena (18 Uhr im LIVETICKER) rechnet der Österreicher seinem Team gute Chancen auf einen versöhnlichen Abschluss der Saison aus. "Wir haben ein Auswärtstor geschossen. Ich glaube schon, dass wir jetzt einen positiven Trend haben und mit einem kleinen Vorteil in das Spiel gehen."

SSV Jahn Regensburg - TSV 1860 München: Die Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung