wird geladen

2. Liga - 7. Spieltag

Last-Minute-Freiburg holt einen Punkt

SID
Der SC Freiburg und Arminia Bielefeld trennten sich Remis
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der SC Freiburg hat im Fernduell um die Tabellenführung mit einer kämpferischen Leistung den Anschluss gehalten. Das Team von Christian Streich kam nach 0:2-Rückstand am 7. Spieltag der 2. Bundesliga gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld noch auf ein 2:2 (0:1).

Top-Torjäger Nils Petersen (67.) mit seinem siebten Saisontor und Lucas Hufnagel (90.) erkämpften das Remis für die Freiburger. Zuvor hatten Arminia-Kapitän Fabian Klos (44.), der zuletzt mit Magen-Darm-Problemen gefehlt hatte, und Florian Dick (49.) getroffen.

Freiburg (16 Punkte) musste erstmals nach zuletzt drei Siegen in Folge ein Unentschieden hinnehmen. In der Tabelle beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter VfL Bochum, das ebenfalls unentschieden spielte, weiter ein Punkt. Bielefeld (8) blieb auswärts weiter ungeschlagen (ein Sieg, drei Unentschieden) und kletterte in der Tabelle vom elften zunächst auf den zehnten Rang.

22.500 Zuschauer sahen zu Beginn eine Partie ohne nennenswerte Chancen. Bielefeld agierte mit gut organisierter Viererkette und den Freiburgern mangelte es trotz starker Offensivkräfte an Ideen und Laufbereitschaft. So waren es die Ostwestfalen, die ihre erste Offensivaktion durch Stürmer Klos gleich nutzten, der per Volleyschuss vollendete. Zuvor hatte Petersen frei vor Wolfgang Hesl vergeben (43.).

In der zweiten Halbzeit schien das Team von Trainer Norbert Meier durch das frühe Tor von Verteidiger Dick die zweite Saisonniederlage der Breisgauer bereits besiegelt zu haben, ehe Petersen und Hufnagel zurückschlugen.

Beste bei den Gastgebern waren Maximilian Philipp und Torschütze Petersen, bei den Gästen überzeugten Christopher Nöthe und Klos.

Freiburg - Bielefeld: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung