wird geladen

RB setzt sich in Spitzengruppe fest

SID
Freitag, 11.09.2015 | 20:20 Uhr
Marcel Sabitzer (r.) trifft für RB Leipzig zur Führung gegen Absteiger Paderborn
© getty
Advertisement
Primera División
Live
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Live
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Live
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Aufstiegskandidat RB Leipzig hat seinen Platz in der Spitzengruppe der 2. Liga mit dem ersten Heimsieg der Saison gefestigt. Gegen den SC Paderborn gewann das ambitionierte Team von Trainer Ralf Rangnick zum Auftakt des 6. Spieltags ohne viel Mühe 2:0 (2:0) und verschärfte zugleich die Krise des Bundesliga-Absteigers.

Während Leipzig sich vorerst auf Relegationsplatz drei verbesserte, droht den Ostwestfalen nach der fünften Saisonniederlage am Wochenende der Sturz auf einen Abstiegsrang.

"Wir hätten den Sack früher zumachen können. Ab und zu haben wir die ein oder andere Schwäche gezeigt, aber das war mit Abstand unser bestes Heimspiel", sagte Rangnick bei Sky. Paderborns Coach Markus Gellhaus meinte: "Es ist klar, wir müssen jetzt Ergebnisse bringen. Ich bin fest davon überzeugt, die Mannschaft ist stabil."

Leipzigs Marcel Sabitzer stocherte den Ball nach einer Ecke über die Linie und brachte sein Team in Führung (18.), wenig später erhöhte Emil Forsberg mit einem sehenswerten Freistoßtreffer (28.).

Saglik trifft - wird aber zurückgepfiffen

Nach einem verhaltenen Auftakt beider Mannschaften sorgte Leipzigs Kapitän Dominik Kaiser mit einem gefährlichen Freistoß für den ersten Aufreger (12.), Jubel brandete bei den 25.394 Zuschauern aber erst wenig später bei Sabitzers Treffer auf. Auch nach dem Doppelschlag hielt RB den Druck hoch und erspielte sich gegen harmlose und verunsichert wirkende Paderborner weitere gute Möglichkeiten.

Kurz nach dem Seitenwechsel vergab Paderborns Süleyman Koc eine große Chance auf den Anschlusstreffer (51.), auch in der Folge blieb der SCP in seinen verstärkten Offensivbemühungen glücklos. Pech hatten die Gäste, als ein Tor des kurz zuvor eingewechselten Mahir Saglik wegen einer angeblichen Abseitsstellung aberkannt wurde - eine Fehlentscheidung.

Leipzig - Paderborn: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung