wird geladen

Freiburg stürmt den Betzenberg

SID
Freitag, 11.09.2015 | 20:20 Uhr
Freiburgs Trainer Christian Streich hat allen Grund zur Freude
© getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
International Champions Cup
Live
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Live
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Der SC Freiburg hat den Druck auf die Spitze der 2. Liga erhöht. Die Mannschaft von Trainer Christian Streich siegte am 6. Spieltag beim 1. FC Kaiserslautern mit 2:0 (0:0) und verkürzte den Rückstand auf Tabellenführer VfL Bochum auf einen Zähler.

Amir Abrashi (72.) und Torjäger Nils Petersen (87.) erzielten die Treffer für den Bundesliga-Absteiger. Kaiserslautern droht nach der zweiten Niederlage in Serie früh den Anschluss an die Spitzengruppe zu verlieren.

"Es war ein sehr intensives Spiel und beide Mannschaften haben sich neutralisiert", sagte FCK-Trainer Kosta Runjaic bei Sky: "Der erste Fehler wurde dann knallhart bestraft". Freiburgs Torschütze Abrashi lobte vor allem die konsequente Abwehrarbeit: "Wir waren defensiv sehr stabil und haben fast nichts zugelassen. Das war der Schlüssel."

Vor 32.834 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion waren die Freiburger in der ersten Halbzeit die aktivere Mannschaft, konnten dies aber nur selten in Torchancen ummünzen. Die erste Gelegenheit hatten deshalb die Gastgeber, Kacper Przybylko (5.) verzog jedoch seinen Abschluss vom rechten Strafraumrand. Nach einem Foul von Markus Karl an Maximilian Philipp (23.) forderte Freiburg vergeblich Elfmeter, Petersens Abseitstor (33.) zählte zurecht nicht.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben echte Tormöglichkeiten zunächst Mangelware. Erst durch Philipps Direktabnahme (59.) schnupperten die Gäste am Führungstreffer, auf der Gegenseite prüfte Ruben Jenssen (61.) SC-Keeper Alexander Schwolow aus spitzem Winkel. Nach einem Ballverlust von FCK-Verteidiger Stipe Vucur bediente Karim Guedé Neuzugang Abrashi, der kaltschnäuzig ins linke Toreck traf. Petersen machte mit seinem sechsten Saisontreffer alles klar.

Kaiserslautern - Freiburg: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung