wird geladen

2. Liga - 34. Spieltag

Duisburg rettet sich in Relegation

SID
Sonntag, 15.05.2016 | 17:22 Uhr
Der MSV Duisburg kämpfte sich mit dem Sieg gegen Leipzig in die Relegation
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der MSV Duisburg hat sich mit einem Sieg gegen Aufsteiger RB Leipzig in die Relegation um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga gerettet. Die Zebras gewannen 1:0 (1:0) und haben damit die Chance gegen Drittligist Würzburger Kickers am 20. und 24. Mai ihre Aufholjagd zu krönen. 32 Spieltage lang hatte der MSV auf einem direkten Abstiegsplatz gestanden.

Der Georgier Giorgi Chanturia erzielte in der 75. Minute das erlösende Tor vor 28.209 Zuschauern an der Wedau. Kingsley Onuegbu (28.) und Stanislav Iljutcenko (33.) hätten den MSV schon in der ersten Halbzeit in Führung schießen können, scheiterten jedoch an Leipzigs Keeper Peter Gulacsi.

Auf der anderen Seite hatte Zweitliga-Neuling Marcel Lenz, der den am Sprunggelenk verletzten Stammtorwart Michael Ratajczak vertrat, zunächst wenig zu tun. Leipzig tat im letzten Spiel unter Trainer Ralf Rangnick nicht mehr als nötig, der Brauseklub war mit sechs Neuen im Vergleich zum Sieg in der Vorwoche gegen den Karlsruher SC angetreten.

Duisburg - Leipzig: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung