wird geladen

2. Liga - 33. Spieltag

Gerettet! 1860 bleibt Zweitligist

SID
Sonntag, 08.05.2016 | 17:04 Uhr
1860 München ist nach dem Sieg gegen Paderborn gerettet
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby

1860 München hat nach einer erneuten Zittersaison dank Retter Daniel Bierofka den Klassenerhalt sicher, für den SC Paderborn rückt der Durchmarsch von Liga eins in Liga drei dagegen immer näher. Die Löwen gewannen mit 1:0 (0:0) gegen die Ostwestfalen und vergrößerten die Abstiegssorgen des Teams von Rene Müller noch einmal. Der Erstliga-Absteiger kann sich am letzten Spieltag gegen den 1. FC Nürnberg nur noch in die Relegation retten. Der Druck ist jedoch riesig.

Die seit Jahren krisengeplagten Löwen dürfen indes nach dem dritten Zu-Null-Sieg unter Bierofka erneut für die zweite Liga planen. Der Interimscoach, der keine Trainerlizenz für den Profibereich besitzt, hat seine schwierige Mission erfüllt.

Jan Mauersberger sicherte mit seinem Treffer in der 73. Minute den umjubelten Erfolg der Löwen. Paderborn, das nur eins der letzten sieben Spiele gewinnen konnte, setzte dagegen seine Talfahrt fort.

Beide Teams gingen vor 54.100 Zuschauern zunächst nicht volles Risiko. 1860 wirkte aber insgesamt erst einmal agiler und strukturierter.

Wenig Gefahr von den Löwen

Daylon Claasen hatte auch zwei gute Möglichkeiten zur Führung. Ansonsten ging aber von den Löwen wenig Gefahr aus. Auch Paderborn hatte zunächst offensiv nicht viel zu bieten, konnte die Partie aber nach gut einer halben Stunde offener gestalten.

Nach dem Wechsel erwischte Paderborn den besseren Start. Die Sechziger hatten viel Glück, dass der SC in dieser Phase nicht in Führung ging. Paderborn war das bessere Team - doch effektiver waren die Münchner.

1860 - Paderborn: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung