wird geladen

2. Liga - 32. Spieltag

FSV kassiert nächste Götz-Pleite

SID
Freitag, 29.04.2016 | 21:13 Uhr
Der 1. FC Kaiserslautern stürzte den FSV noch tiefer in den Keller
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
2. Liga
SaJetzt
Die Highlights der Samstagsspiele
Premier League
Live
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Live
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der FSV Frankfurt hat im Abstiegskampf der 2. Liga eine schmerzhafte Niederlage kassiert. Gegen den 1. FC Kaiserslautern unterlagen die Hessen mit 1:4 (1:1) und bleiben nach der dritten Niederlage im dritten Spiel unter Trainer Falko Götz auf dem Relegationsplatz.

Zlatko Dedic (6.) hatte die Gastgeber in Führung gebracht, Alexander Ring (24.) und Antonio Colak mit einem Doppelpack (80./87.) und Sascha Mockenhaupt (90.+1) drehten die Partie.

"So geht es nicht im Abstiegksampf. Da müssen wir deutliche Worte finden", sagte Götz bei Sky: "Das war heute absolut zu wenig, um die Klasse zu halten."

Frankfurt war in der Anfangsphase das aktivere Team und ging nach einer Ecke von Marc-Andre Kruska durch einen Kopfball von Dedic folgerichtig in Führung. Danach schalteten die Gastgeber jedoch einen Gang zurück und ließen Kaiserslautern so ins Spiel kommen. Der Finne Ring sorgte mit einem sehenswerten Distanzschuss für den Ausgleich. Der FSV erhöhte anschließend den Druck, blieb jedoch in der Offensive ohne Durchschlagskraft.

Auch nach dem Seitenwechsel erwischte Frankfurt den besseren Start, doch Taiwo Awoniyi (46.) verfehlte nach einem verunglückten Schussversuch von Dedic aus kurzer Distanz das Tor.

Wie schon in der ersten Hälfte fand Kaiserslautern danach besser ins Spiel und hatte durch Lukas Görtler (61.) und John Dadi Bödvarsson (75.) seinerseits gute Möglichkeiten. Schließlich traf Colak nach feinem Pass von Markus Karl zum 2:1, ehe er kurz vor Schluss noch erhöhte.

FSV Frankfurt - Kaiserslautern: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung