wird geladen

2. Liga - 32. Spieltag

Club erleidet Dämpfer in Braunschweig

SID
Samstag, 30.04.2016 | 14:52 Uhr
Eintracht Braunschweig ließ gegen den 1. FC Nürnberg keine Zweifel am Sieg aufkommen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der 1. FC Nürnberg hat die große Chance vertan, näher an den Tabellenzweiten RB Leipzig heranzurücken. Bei Eintracht Braunschweig unterlag der Club am Samstag überraschend mit 1:3 (0:1).

Damit beträgt der Rückstand der drittplatzierten Franken auf die Sachsen weiterhin fünf Punkte. Am Freitag war Leipzig zu Hause über ein 1:1 gegen Arminia Bielefeld nicht hinausgekommen.

Salim Khelifi (43.) erzielte das 1:0 für die Eintracht. Ken Reichel (59.) sorgte vor 21.145 Zuschauern für das 2:0 der Norddeutschen. Maximilian Sauer (66.) machte alles klar. Guido Burgstaller (78.) schaffte mit seinem 13. Saisontor nur noch den Nürnberger Ehrentreffer.

"Die Braunschweiger haben gut verteidigt. Das war heute keine gute Leistung von uns gewesen", sagte Niclas Füllkrug bei Sky. "So wird es nichts mit der Bundesliga", ergänzte Burgstaller.

Es war der erste Braunschweiger Sieg nach zuletzt drei Auftritten ohne Dreier. Zum elften Mal in Folge blieben die Niedersachsen zu Hause ungeschlagen.

Braunschweig - Nürnberg: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung