wird geladen

2. Liga - 28. Spieltag

Bielefeld hält Düsseldorf auf Distanz

SID
Samstag, 02.04.2016 | 14:50 Uhr
Lukas Schmitz versucht Seung-Woo Ryu den Ball streitig zu machen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die Remis-Könige von Arminia Bielefeld haben Fortuna Düsseldorf im Abstiegskampf der 2. Liga auf Distanz gehalten. Das Team des langjährigen Fortuna-Trainers Norbert Meier verbuchte beim 0:0 gegen die Rheinländer sein 16. Remis in dieser Saison und hat damit weiterhin drei Punkte Vorsprung auf Düsseldorf, das vorerst auf Rang 15 verharrt.

Die Gäste blieben zwar auch im zweiten Spiel unter ihrem neuen Trainer Friedhelm Funkel ungeschlagen, verpassten aber den erhofften Anschluss ans untere Mittelfeld. "Wir haben einen Konkurrenten auf Abstand gehalten. Das zählt", sagte Bielefelds Abwehrspieler Felix Burmeister nach dem Abpfiff bei Sky. Vor 22.516 Zuschauern hatten die Gastgeber in der 21. Minute Glück, als Felix Burmeister im eigenen Strafraum Kerim Demirbay zu Fall brachte.

Der fällige Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Robert Kempter (Stockach) blieb aber ebenso aus wie die folgerichtige Rote Karte gegen den Bielefelder Abwehrspieler, der in dieser Situation letzter Mann war.

Kurz zuvor hatte Arminia-Torwart Wolfgang Hesl gegen Demirbay bereits einen Rückstand seiner Mannschaft verhindert. Auf der anderen Seite vergaben Fabian Klos und Sebastian Schuppan gute Möglichkeiten für die Hausherren.

Auch nach der Pause gab es Chancen auf beiden Seiten, sodass das Ergebnis am Ende gerecht war. Beste Bielefelder waren Schuppan und Brian Behrendt, der in der 56. Minute mit einem Fernschuss für Gefahr gesorgt hatte. Bei Düsseldorf fielen Demirbay und Alexander Madlung besonders auf.

Bielefeld - Düsseldorf: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung