wird geladen

Erster Sieg 2016: SCF-Joker stechen

SID
Sonntag, 21.02.2016 | 15:22 Uhr
Der SC Freiburg hatte in Sandhausen zu kämpfen
Advertisement
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Die Joker haben gestochen: Der SC Freiburg hat im Rennen um den Aufstieg in die Bundesliga in die Erfolgsspur zurückgefunden und den ersten Sieg im Jahr 2016 gefeiert. Nach dem Fehlstart in die zweite Saisonhälfte mit zwei Niederlagen setzte sich der Bundesliga-Absteiger 2:0 (0:0) im badischen Derby beim SV Sandhausen durch.

Die eingewechswelten Maximilian Philipp (51.) und Nils Petersen (84.) mit seinem 16. Saisontor trafen am 22. Spieltag der 2. Liga für die Breisgauer. SVS-Verteidiger Damian Roßbach sah nach einer Notbremse die Rote Karte (63.). Mit dem Sieg in Überzahl festigte der Sport-Club (41 Punkte) den zweiten Platz hinter RB Leipzig (47). Der 1. FC Nürnberg (37) kann am Montag mit einem Sieg bei Fortuna Düsseldorf (20.15 Uhr) wieder auf einen Punkt an Freiburg heranrücken.

"Der Trainer hat mir gesagt, dass ich alles reinhauen und Leidenschaft zeigen soll", sagte Torschütze Philipp: "Das hat ja ganz gut geklappt."

Die 10.096 Zuschauer im Hardtwaldstadion bekamen in der ersten halben Stunde ganz harte Fußballkost geboten. Das Spiel wurde von Zweikämpfen und solider Defensivarbeit geprägt. Echte Torchancen gab es keine. Vor allem die Freiburger, deren Trainer Christian Streich seinen Vertrag unter der Woche um zwei Jahre verlängert hat, enttäuschten im ersten Durchgang.

Zu Beginn der zweiten Hälfte kam Philipp in die Partie. Der Schachzug Streichs ging bereits wenige Minuten später auf. Der 21-Jährige erzielte sein fünftes Saisontor. Kurz darauf hätte Vincenzo Grifo für die Vorentscheidung sorgen können.

Der Mittelfeldspieler setzte einen Foulelfmeter aber an den Pfosten (63.). Zuvor war Florian Niederlechner von Roßbach gefoult worden, Roßbach musste für sein Vergehen vom Platz. Der kurz zuvor eingewechselte Petersen machte dann alles klar - allerdings aus abseitsverdächtiger Position.

Sandhausen - Freiburg: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung