wird geladen

Erster Liga-Dämpfer für Effenberg

SID
Samstag, 31.10.2015 | 14:51 Uhr
Stefan Effenberg muss nach zwei Zu-Null-Siegen den ersten Rückschlag als SCP-Trainer hinnehmen
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
CSL
Beijing Guoan -
Hebei CFFC
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Championship
Leeds -
Stoke

Der SC Paderborn hat erstmals unter seinem neuen Trainer Stefan Effenberg in der Liga Federn gelassen. Vier Tage nach der 1:7-Schlappe bei Borussia Dortmund im DFB-Pokal musste sich der Bundesliga-Absteiger mit einem 1:1 (1:0) gegen den FSV Frankfurt begnügen, nachdem die ersten beiden Punktspiele unter Effenberg gewonnen wurden.

Vor 9348 Zuschauern erzielte Nick Proschwitz in der 32. Minute die Führung für die Gastgeber. Frankfurt glich in der 88. Minute durch Besar Halimi aus, blieb aber zum achten Mal in Folge gegen den SCP sieglos. "Die Niederlage war unnötig. Wir hätten den Sieg verdient gehabt", sagte ein enttäuschter Proschwitz nach der Partie bei Sky.

Nachdem Paderborn in der Anfangsviertelstunde noch einige Schwierigkeiten gegen die gut gestaffelte Abwehr der Hessen hatte, wurde der Druck der Ostwestfalen immer stärker.

SCP gibt Spiel aus der Hand

Nach einer guten halben Stunde profitierte dann Proschwitz bei seinem Kopfballtreffer von einer guten Flanke des Bundesliga-Debütanten Khaled Narey. Die Gastgeber hatten anschließend gegen zu passive Hessen das Spiel im Griff.

Nach der Pause überließen die Hausherren dem FSV aber die Initiative. Frankfurt hatte zunächst zwar mehr Ballbesitz, blieb aber ungefährlich. Florian Hartherz und Proschwitz vergaben ihrerseits gute Möglichkeiten für Paderborn. Der FSV bestrafte dies und kam am Ende zum verdienten Remis.

Paderborn - FSV Frankfurt: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung