wird geladen

2. Liga - 11. Spieltag

Union gleicht in Minute 94 aus

SID
Samstag, 17.10.2015 | 14:56 Uhr
Union Berlin kommt gegen St. Pauli in letzter Sekunde zu einem Zähler
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der FC St. Pauli hat im Ringen um einen Spitzenplatz in der 2. Bundesliga einen wichtigen Auswärtspunkt geholt. Die Hamburger erkämpften sich bei Union Berlin nach Rückstand ein 3:3 (1:2) und schoben sich auf Rang drei nach vorne.

St. Pauli hat 19 Punkte auf dem Konto, der 1. FC Union ist mit 11 Zählern Tabellen-12.

Waldemar Sobota (22.) hatte die Gäste in Führung gebracht, doch ein Doppelschlag durch Eroll Zejnullahu (42.) und Maxi Thiel (45.) sorgte für die zwischenzeitliche Wende zugunsten der Eisernen. Marc Hornschuh (54.) traf zum Ausgleich, Jeremy Dudziak (72.) zum 3:2 für die Norddeutschen.

Doch Benjamin Kessel (90.+4) rettete Union noch einen Zähler. In der 47. und 64. Minute hatte St. Paulis eingewechselter Profi Sebastian Maier mit zwei Pfostenschüssen Pech; einmal aus acht Metern, einmal per Freistoß aus 25 Metern. "Das ist nächste Woche wieder vergessen, entscheidend ist, wie wir heute hier aufgetreten sind", sagte St.Pauli-Coach Ewald Lienen bei Sky. Die Hamburger verpassten unglücklich den Sieg in der Alten Försterei.

St. Pauli blieb zum dritten Mal in Folge ohne Sieg, nachdem es vor der Länderspielpause ein 0:0 in Paderborn und ein 1:3 gegen Sandhausen gegeben hatte. Die Köpenicker und die Elf vom Millerntor lieferten sich ein abwechslungsreiches und attraktives Duell. Beide Teams suchten die Offensive und den Torabschluss.

Dabei bestimmten die Hamburger lange Zeit das Geschehen, gerieten aber durch den Union-Doppelschlag in Rückstand. Die Bestnoten bei Union verdienten sich Thiel und Damir Kreilach. Aufseiten der Hanseaten gefielen vor allem Marc Rzatkowski und Dudziak.

Union - St. Pauli: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung