wird geladen

2. Liga - 11. Spieltag

KSC verdirbt Möhlmann-Debüt

SID
Montag, 19.10.2015 | 22:05 Uhr
Markus Kauczinski hat mit dem KSC gegen 1860 gewonnen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Das Debüt des Rekordtrainers Benno Möhlmann bei 1860 München ist missglückt. Der neue Coach der Löwen erlebte in seinem 502. Spiel in der 2. Bundesliga eine bittere 0:1 (0:1)-Heimpleite gegen den Karlsruher SC. Der Meister von 1966 bleibt auch nach elf Spielen ohne Sieg und mit sechs Punkten Tabellenvorletzter.

"Wir haben heute ein vernünftiges Spiel gemacht, aber nicht mutig genug agiert und einen Fehler gemacht", sagte Möhlmann bei Sky.

Der KSC kletterte nach zuletzt drei Unentschieden und dem ersten Sieg seit dem 22. August (2:0 gegen den MSV Duisburg) auf den zwölften Rang. Das entscheidende Tor erzielte Erwin Hoffer in der 33. Minute.

Möhlmann sah eine gute Anfangsphase seiner Mannschaft. Rubin Okotie hatte zweimal die Chance zur Führung für die Löwen, doch der Österreicher scheiterte zunächst an KSC-Torwart Dirk Örlishausen (10.) und verfehlte dann knapp das Tor (23.).

Die Gäste nutzten dagegen ihre erste Gelegenheit eiskalt: Hiroki Yamadas Steilpass verwertete Hoffer zum völlig überraschenden 0:1. Auch nach der Pause hatten die Münchner mehr vom Spiel, wirklich gefährlich vor das KSC-Tor kamen sie aber selten. Ein Kopfball von Okotie knapp über das Tor war die beste Chance zum Ausgleich (83.).

Bei den Löwen verdienten sich Mittelfeldspieler Michael Liendl und Stürmer Okotie die besten Noten. Beim KSC überzeugten vor allem Vorbereiter Yamada und Torschütze Hoffer.

1860 - Karlsruhe: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung