wird geladen

Erfolgreiches Comeback von Rangnick

SID
Samstag, 25.07.2015 | 17:20 Uhr
Ralf Rangnick ist mit Leipzig erfolgreich in die neue Saison gestartet
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Ralf Rangnick hat nach vier Jahren ein erfolgreiches Comeback auf der Trainerbank hingelegt. Am 1. Spieltag der 2. Bundesliga gewann Rangnick mit RB Leipzig 1:0 (0:0) beim FSV Frankfurt und machte den ersten kleinen Schritt zum großen Ziel Bundesliga-Aufstieg.

Durch die Übernahme des Traineramtes seitens des etatmäßigen Sportdirektors Rangnick und Investitionen in Höhe von 17 Millionen Euro in Neuzugänge war RB endgültig in die Rolle des Topfavoriten auf den Aufstieg geschlüpft.

Gegen Frankfurt mit dem früheren RB-Coach Tomas Oral hatte Rangnick die Neuzugänge Atinc Nukan (Besiktas Istanbul), Willi Orban (1. FC Kaiserslautern), Stefan Ilsanker, Marcel Sabitzer (beide RB Salzburg) und Acht-Millionen-Mann Davie Selke (Werder Bremen) aufgeboten. Einer von ihnen, Sabitzer, erzielte auch das goldene Tor (55.)

"Heute hat die klar bessere Mannschaft verloren. Wir hatten Riesen-Möglichkeiten, aber wenn du gegen so eine Mannschaft dann auch noch selbst einen kapitalen Fehler machst, reicht es eben nicht", sagte Oral bei Sky ernüchtert: "Heute hat die klar bessere Mannschaft verloren. Wir hatten Riesen-Möglichkeiten, aber wenn du gegen so eine Mannschaft dann auch noch selbst einen kapitalen Fehler machst, reicht es eben nicht."

In einer schwachen ersten Halbzeit waren die Sachsen das etwas bessere Team, hatten bis zur Pause aber nur eine Großchance durch Selke, der aus sieben Metern per Kopf verfehlte (29.). Zehn Minuten nach dem Wechsel nutzte Sabitzer, den Leipzig im Vorjahr für zwei Millionen Euro verpflichtet und gleich zum Schwesterteam nach Salzburg verliehen hatte, einen Querschläger von Alexander Bittroff und ließ Frankfurts neuem Stammtorhüter André Weis aus kurzer Distanz keine Chance. Die größte Chance zum Ausgleich vergab neun Minuten vor dem Ende Lukas Gugganig, der an den Außenpfosten köpfte.

FSV Frankfurt - Leipzig: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung