wird geladen

Sobiech stoppt St. Paulis Talfahrt

SID
Dienstag, 23.09.2014 | 19:23 Uhr
Dem FC St. Pauli gelingt der Befreiungsschlag. 1:0 gegen Eintracht Braunschweig.
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Championship
Leeds -
Stoke

Dank Lasse Sobiech hat der FC St. Pauli seinen freien Fall vorerst gestoppt. Der 23-Jährige erzielte beim 1:0 (1:0) im Nordduell gegen Eintracht Braunschweig das einzige Tor (15.) und verhalf den Hamburgern am siebten Spieltag zum ersehnten zweiten Saisonsieg. In der Tabelle schlossen die Kiezkicker mit sieben Zählern zum jetzt punktgleichen Erstliga-Absteiger aus Braunschweig auf.

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge zeigte St. Pauli am Millerntor vor 27.013 Zuschauern eine leidenschaftliche Vorstellung. Das stark ersatzgeschwächte Team des neuen Trainers Thomas Meggle, der zum zweiten und letzten Mal wegen seiner Sperre auf der Tribüne Platz nehmen musste, war besonders vor der Pause die entschlossenere Mannschaft, hatte am Ende aber auch etwas Glück.

"So ein Spiel haben wir gebraucht. Wir leben als Verein, und das honoriert das Publikum", sagte St. Paulis Co-Trainer Timo Schultz bei "Sky": "Wir hatten heute viele junge Spieler dabei. Aber auf die Jungs, die heute im Kader waren, können wir uns zu 100 Prozent verlassen."

Bis zur Führung dauerte es nur eine Viertelstunde: Nach einer zunächst entschärften Ecke brachte Florian Kringe den Ball erneut in den Strafraum, wo Sobiech aus fünf Metern per Kopfball sein zweites Saisontor erzielte. Anschließend bot die Eintracht den Hausherren zwar kämpferisch die Stirn, blieb im Abschluss aber harmlos.

Nach der Pause erhöhte Braunschweig das Tempo und hatte Pech, als St. Paulis Torhüter Philipp Tschauner einen gefährlichen Distanzschuss von Hendrick Zuck (60.) über die Latte lenkte. Am Ende blieb es jedoch bei der Niederlage, von 13 Auftritten am Millerntor gewann die Eintracht somit nur zwei.

FC St. Pauli - Eintracht Braunschweig: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung