wird geladen

2. Liga - 34. Spieltag

KSC und 1860 in die Relegation

SID
Sonntag, 24.05.2015 | 17:25 Uhr
Manuel Torres machte für den KSC alles klar. Jetzt wartet der HSV
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Copa do Brasil
Live
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Live
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der Karlsruher SC hat seine Chance auf die Rückkehr in die Bundesliga nach sechsjähriger Abstinenz gewahrt. Die Badener bezwangen am abschließenden Zweitliga-Spieltag 1860 München mit 2:0 (1:0) und verteidigten mit 58 Punkten den dritten Rang. In den Relegationsspielen trifft der KSC am 28. Mai und 1. Juni auf den Bundesligisten Hamburger SV.

Die Löwen indes stürzten nach der 16. Saisonpleite auf Relegationsplatz 16 und spielen am 29. Mai und 2. Juni gegen den Drittliga-Dritten Holstein Kiel um den Verbleib in der 2. Liga. Die Münchner waren zuletzt 1993 drittklassig.

Vor 27.771 Zuschauern sorgte ein Eigentor von 1860-Profi Kai Bülow (9.) für die frühe Führung der Gastgeber. Der Innenverteidiger bugsierte eine Hereingabe von Manuel Torres aus kurzer Entfernung ins eigene Netz, weil er vor dem einschussbereiten KSC-Torjäger Rouwen Hennings klären wollte. Torres (69.) machte den Sieg perfekt.

In der Folge waren die äußerst engagierten Karlsruher die wetterbestimmende Mannschaft und kamen immer wieder dank Torres und Enrico Valentini über die rechte Seite gefährlich vor das 1860-Gehäuse. Nahezu jeder gelungene Pass der Badener wurde von den Fans mit tosendem Applaus belohnt. Das Team von Trainer Markus Kauczinski schnürte die Gäste weit in der eigenen Hälfte ein.

Harmlose Löwen

Die lange Zeit erschreckend harmlosen und abwartenden Löwen, die in einem der wichtigsten Spiele der letzten Jahre auf die gesperrten Gary Kagelmacher und Valdet Rama verzichten mussten, lauerten indes auf Konter. Bis auf Weitschüsse von Jannik Bandowski (25.) und Dominik Stahl (44.) sprang in der durchwachsenen ersten Halbzeit nichts heraus. KSC-Keeper Dirk Orlishausen war quasi beschäftigungslos.

Dagegen hätte Hennings fünf Minuten vor dem Pausenpfiff schon für die mögliche Entscheidung zugunsten der Hausherren sorgen können. Doch der Kopfball des 27 Jahre alten Stürmers nach Flanke des emsigen Torres verfehlte nur knapp sein Ziel.

Das Fehlen der gesperrten Dominic Peitz und Reinhold Yabo machte sich bei Karlsruhe kaum bemerkbar. Zumal die zuletzt angeschlagenen Hiroki Yamada und Gaetan Krebs spielen konnten. Nach dem Wechsel blieben die Badener offensiv und wollten die Führung nicht nur verteidigen.

Karlsruher SC - 1860 München: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung