wird geladen

2. Liga - 32. Spieltag

Lilien marschieren Aufstieg entgegen

SID
Montag, 11.05.2015 | 22:09 Uhr
Darmstadt jubelt: Durch den Sieg beim KSC ist auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Darmstadt 98 darf mehr denn je vom Durchmarsch in die Bundesliga träumen. Das Team von Trainer Dirk Schuster gewann das Zweitliga-Topspiel beim direkten Konkurrenten Karlsruher SC durch ein Tor von Tobias Kempe (66.) verdient mit 1:0 (0:0). Erstmals seit Mitte März steht der Aufsteiger somit wieder auf dem zweiten Tabellenplatz.

"Ich bin überglücklich, wir spielen einfach eine geile Saison. Aber wir haben noch nichts erreicht, noch ist es nicht geschafft", sagte Torschütze Kempe bei Sky. KSC-Trainer Markus Kauczinski haderte derweil mit der entscheidenden Szene: "Wir sind nach einem Eckball ausgekontert worden, das war doof. Der dritte Platz ist aber noch möglich."

Darmstadts Sieg im RE-LIVE

Kempe erzielte vor 27.467 Zuschauern im ausverkauften Wildparkstadion nach Vorarbeit von Marcel Heller das umjubelte Siegtor. Zwei Spieltage vor Schluss liegt Darmstadt mit 56 Punkten wieder vor dem 1. FC Kaiserslautern (54), der KSC (52) bleibt Vierter. Die "Lilien" hatten zuletzt 1982 in der ersten Liga gespielt und erst 2011 die viertklassige Regionalliga verlassen.

Die 2. Liga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Das mit Spannung erwartete "Spiel um Platz zwei" begann furios: Schon in der fünften Minute hatte Daniel Gordon die große Chance zur KSC-Führung, sein wuchtiger Kopfball aus sieben Metern landete aber an der Latte. Anschließend zogen sich beide Teams weit zurück, die Partie wurde immer intensiver und ruppiger, FIFA-Schiedsrichter Manuel Gräfe (Berlin) hatte alle Hände voll zu tun.

Kaum Strafraumszenen

Darmstadts Trainer Schuster sah bei der Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte erst kurz vor der Pause gefährliche Versuche seiner Mannschaft. Marco Sailer zwang KSC-Schlussmann Dirk Orlishausen zu einer Glanzparade (43.), kurz darauf zielte Hanno Behrens (45.) knapp vorbei.

Auch im zweiten Durchgang gab es zunächst kaum Strafraumszenen, ehe Darmstadt die Oberhand gewann und schließlich belohnt wurde: Nach einem Eckball für den KSC startete der flinke Heller über die linke Seite einen Konter, seine Hereingabe nutzte der mitgelaufene Kempe zu seinem dritten Saisontor.

Karlsruher SC - SV Darmstadt 98: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung