wird geladen

FCK erobert Aufstiegplatz zurück

SID
Montag, 20.04.2015 | 22:02 Uhr
In einem hart umkämpften Spiel trennten sich
© getty
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Den Big Point vergeben, die Rückkehr in die Bundesliga dennoch weiter im Visier: Der 1. FC Kaiserslautern ist am 29. Spieltag der 2. Liga nicht über ein 1:1 (1:1) gegen RB Leipzig hinausgekommen. Dennoch eroberte der viermalige Meister den zweiten Platz zurück.

Der FCK (51) liegt aber nur einen Punkt vor Darmstadt 98 und zwei Zähler vor dem Karlsruher SC. RB (44) hat seine Chancen auf den Durchmarsch wohl verspielt.

"Wir hätten das Spiel gewinnen müssen bei den Chancen am Ende", ärgerte sich FCK-Trainer Kosta Runjaic nach dem Abpfiff. Alexander Ring (81./93.) hatte zwei große Möglichkeiten ausgelassen: "Aber ich kann ihm keinen Vorwurf machen. Das war ein großartiger Fight." RB-Coach Achim Beierlorzer war im Gespräch mit Sky zufrieden mit dem Punktgewinn: "Wir haben ein sensationelles Zweitligaspiel gesehen. Bei den Lauterer Chancen in der Schlussphase ist der Punkt okay."

Simon Zoller (20.) traf für den FCK, der den dritten Aufstieg anpeilt und zu Hause in der laufenden Saison noch unbesiegt ist. Nach sieben Heimsiegen in Folge riss jedoch die Serie der Pfälzer. Dafür sorgte der umworbene Yussuf Poulsen (16.) mit seinem elften Saisontor. In der Schlussphase sah Leipzigs Stürmer Emil Forsberg (89.) Gelb-Rot wegen wiederholten Foulspiels.

Die 2. Liga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Die 31.141 Zuschauer im Fritz-Walter-Stadion sahen über weite Strecken der ersten Hälfte eine zerfahrene Partie. Kampf war auf beiden Seiten Trumpf, zum Teil sehr hart geführte Duelle prägten die Partie. Wenn einmal Fußball gespielt wurde, waren zumeist die Gäste am Ball. Deren Sportchef Ralf Rangnick ging den Diskussionen um den neuen Trainer übrigens durch sein Fernbleiben vom Betzenberg aus dem Weg.

Unverändertes Bild nach der Halbzeit

Die Tore änderten nichts am Geschehen, da die Gastgeber die Führung der Leipziger rasch egalisierten - ohne ihre Spielweise ändern zu müssen. Das Remis nach dem ersten Durchgang war schmeichelhaft für Kaiserslautern, Leipzig hatte die besseren Chancen. Torschütze Zoller musste noch vor dem Seitenwechsel aufgrund einer Oberschenkelverletzung raus (41.).

In der zweiten Hälfte ging es weiter wie in der ersten Halbzeit. Das spielerische Element blieb auf der Strecke. Dennoch vergab der für Zoller eingewechselte Sebastian Jacob in der 64. Minute die große Chance zur FCK-Führung. Auf der Gegenseite konnte Forsberg (72.) eine gute Möglichkeit nicht nutzen. In der 81. und 93. Minute verpasste Alexander Ring den Siegtreffer für Lautern.

1. FC Kaiserslautern - RB Leipzig: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung