wird geladen

2. Liga - 29. Spieltag

Fürth wartet auf Befreiungsschlag

SID
Sonntag, 19.04.2015 | 16:09 Uhr
Johannes Wurtz gelang gegen Union Berlin der späte Ausgleich
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Die SpVgg Greuther Fürth wartet im Kampf gegen den Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga vergeblich auf einen Befreiungsschlag. Gegen Union Berlin reichte es auch im achten Spiel unter Trainer Mike Büskens nicht zum ersten Sieg.

Johannes Wurtz (89.) rettete den Franken immerhin ein 2:2 (0:1), der Vorsprung auf den Relegationsplatz ist aber trotzdem auf drei Punkte geschrumpft. Zuvor hatten Michael Parensen (79.) und Maximilian Thiel (8.) Union zwei mal in Führung gebracht, Sebastian Freis zum ersten Mal ausgeglichen (49.).

"Heute wären auch drei Punkte möglich gewesen", sagte Büskens nach dem Spiel bei Sky angesichts der zum Teil deutlichen Überlegenheit seiner Mannschaft. "Die Jungs haben wieder einmal Moral gezeigt", ergänzte er, "bei dem Aufwand, den sie betrieben haben, wäre es bitter gewesen, wenn wir mit leeren Händen dagestanden hätten."

Das Spiel begann für Fürth unter denkbar schlechten Voraussetzungen. Torhüter Wolfgang Hesl hatte sich beim Aufwärmen verletzt, für ihn musste der Niederländer Mark Flekken einspringen. Der 21-Jährige war dann schon nach acht Minuten geschlagen, beim Treffer von Thiel besaß er allerdings keine realistische Abwehrchance. Danach war er neben Marco Stiepermann bester Fürther.

Die 2. Liga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Flekken hatte unter der Woche wegen einer leichten Gehirnerschütterung pausieren müssen, wurde aber trotzdem als Stellvertreter von Hesl nominiert. Nach dem Rückstand hielt er die Fürther im Spiel, vor allem, als er im Duell gegen Martin Kobylanski parierte (30.). Zehn Minuten zuvor hatte Malcolm Cacutalua nur die Latte des Berliner Tores getroffen (20.).

Kleeblätter dominieren das Spiel

Die Gastgeber bestimmten nach dem Rückstand das Spiel, hatten vor der Pause außerdem durch Benedikt Röcker die Chance zum Ausgleich (41.). Ausdruck ihrer Überlegenheit war aber erst der Treffer durch Freis.

Zu mehr reichte es dann nicht gegen eher mäßig bemühte Berliner, statt dessen hatten die Gastgeber Glück, dass Wurtz wenigstens noch den erneuten Ausgleich erzielte.

SpVgg Greuther Fürth - Union Berlin: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung