wird geladen

Darmstadt patzt im Aufstiegskampf

SID
Sonntag, 19.04.2015 | 15:21 Uhr
Florian Niederlechner erzielte den Ausgleich für die Mannschaft aus Heidenheim
© getty
Advertisement
League Cup
Mi24.01.
Chelsea-Arsenal: Wer fährt nach Wembley?
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
League Cup
Live
Bristol City -
Man City
Coupe de France
Live
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
Live
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Darmstadt 98 hat im Aufstiegskampf der 2. Liga gepatzt. Die Lilien kamen in einem intensiven Duell mit dem 1. FC Heidenheim nicht über ein enttäuschendes 1:1 (0:0) hinaus.

Letztlich setzten sich die Lilien aber dank der besseren Tordifferenz zumindest bis Montagabend vor den 1. FC Kaiserslautern auf Platz zwei. Darmstadt, das den vierten Heimsieg hintereinander angestrebt hatte, liegt mit 50 Punkten weiter einen Zähler vor dem Tabellenvierten Karlsruher SC.

Dominik Stroh-Engel (64., Foulelfmeter) brachte Darmstadt mit seinem neunten Saisontor in Führung. Zuvor war Aytac Sulu im Strafraum von Sebastian Griesbeck gefoult worden.

Die Gäste, die das schwächste Team der Rückrunde stellen, kamen aber durch den Sekunden zuvor eingewechselten Florian Niederlechner (77.) in Unterzahl zurück, der zum elften Mal in dieser Spielzeit traf. Heidenheims Philipp Heise (67., wiederholtes Foulspiel) hatte nach einem Rempler gegen Marcel Heller die Gelb-Rote Karte gesehen.

Die 2. Liga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Vor 14.300 Zuschauern im Merck-Stadion am Böllenfalltor präsentierte sich Darmstadt nicht wie ein Bundesliga-Aspirant. Spielerisch lief in der umkämpften Partie sehr wenig zusammen, stattdessen versuchten es die Lilien zu häufig mit planlos nach vorne geschlagenen, langen Bällen. Heller hatte vor der Pause mit einer verunglückten Flanke, die auf die Latte tropfte, die einzige halbwegs gefährliche Szene (35.).

Stroh-Engel netzt sofort

In der zweiten Halbzeit änderte sich nichts: Vielen Zweikämpfen im Mittelfeld standen sehr wenige Torraumsituationen gegenüber. 98 nutzte die erste durch Stroh-Engel.

Der Angreifer versenkte zum dritten Mal in dieser Saison einen Strafstoß, als er Torhüter Jan Zimmermann mit seinem Flachschuss nach links überwand. Joker Niederlechner traf nach starkem Solo.

SV Darmstadt 98 - 1. FC Heidenheim 1846: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung