wird geladen

2. Liga - 28. Spieltag

Wichtiger Punktgewinn für Darmstadt

SID
Freitag, 10.04.2015 | 21:16 Uhr
Christian Mathenia feierte mit Darmstadt einen wichtigen Punktgewinn in Nürnberg
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Darmstadt 98 hat im Rennen um den direkten Durchmarsch in die Fußball-Bundesliga einen wichtigen Punkt erkämpft und belegt mindestens bis Montagabend einen direkten Aufstiegsplatz. Der Zweitligist kam durch ein Tor von Marco Sailer (73.) am 28. Spieltag bei Absteiger 1. FC Nürnberg noch zu einem 1:1 (0:1) und kletterte auf Rang zwei.

Der punktgleiche 1. FC Kaiserslautern kann am Montag mit einem Remis bei Fortuna Düsseldorf wieder an den Lilien vorbeiziehen. Nürnberg wartet seit sechs Spielen auf einen Sieg und belegt nur den neunten Platz. Winter-Neuzugang Guido Burgstaller (34.) hatte den Club mit seinem dritten Saisontor in Führung gebracht.

Die 2. Liga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

"Wir sind froh, dass wir mit einem Punkt nach Hause fahren können. Nach der ersten Hälfte hätten wir schon höher zurückliegen können", sagte Darmstadts Kapitän Aytac Sulu bei Sky, und Torschütze Sailer forderte: "Wir wollen jedes Spiel Gas geben und 100 Prozent Darmstadt 98 sein. Ich hoffe das wir das nächste Woche von Anfang an hinbekommen".

Verdiente Nürnberger Führung

Nürnbergs Trainer René Weiler hatte seinem Team angesichts von zuletzt vier Niederlagen in Serie mit auf den Weg gegeben, es müsse "den Bock umstoßen, um jeden Preis". Und vor 30.648 Zuschauern verdienten sich die Gastgeber die Führung in einer umkämpften ersten Hälfte durchaus. Burgstaller traf aus kurzer Distanz nach einem Eckball.

Auch nach der Pause war Nürnberg dem zweiten Tor zunächst näher, erst in der Schlussphase drehte Darmstadt angetrieben vom starken Sailer auf.

1. FC Nürnberg - SV Darmstadt 98: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung