wird geladen

2. Liga - 27. Spieltag

Furioses St. Pauli schlägt Düsseldorf

SID
Montag, 06.04.2015 | 22:14 Uhr
Kyoung-Rok Choi traf gegen Düsseldorf doppelt
© getty
Advertisement
2. Liga
Sa15:30
Die Highlights der Samstagsspiele
J1 League
Live
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Live
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Live
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Bröndby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
CSL
Hebei CFFC -
Shanghai SIPG
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional
Ligue 1
Nizza -
Troyes
First Division A
Zulte Waregem -
Club Brügge
Premiership
Patrick Thistle -
Celtic

Der FC St. Pauli hat mit einem Torfestival am Ostermontag ein eindrucksvolles Lebenszeichen im Abstiegskampf der 2. Bundesliga gesendet. Die Mannschaft von Trainer Ewald Lienen setzte sich zum Abschluss des 27. Spieltags mit 4:0 (3:0) gegen Fortuna Düsseldorf.

Deren Auftsiegsträume dürften hingegen beendet sein. Dem Team um Coach Taskin Aksoy fehlen sieben Spieltage vor dem Ende der Saison neun Punkte auf den Relegationsplatz drei.

St. Pauli verließ dagegen zum ersten Mal seit fast einem halben Jahr die direkten Abstiegsplätze, auf Platz 16 liegend haben die Hamburger nur noch einen Punkt Rückstand auf 1860 München. Gefeierter Held im frenetisch jubelnden Freudenhaus der Liga war der südkoreanische Debütant Kyoung Rok Choi mit zwei Toren und einer Vorlage.

Die 2. Liga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Bereits die erste Chance der Gastgeber nutze der 20-Jährige vor 23.854 Zuschauern am ausverkauften Millerntor unaufgeregt nach Zuspiel von Dennis Daube zur Führung (9.). Sieben Minuten später erhöhte der flinke Stürmer, nachdem sich Fortuna-Keeper Michael Rensing und Innenverteidiger Jonathan Tah gegenseitig behindert hatten (16.). Vor dem Wechsel traf Waldemar Sobota gegen völlig indisponierte Rheinländer zum 3:0 (40.), bevor Choi für Daniel Buballa auflegte (51.).

Das Spiel im RE-LIVE

St. Pauli hatte entschlossen begonnen und die Fortuna bereits am gegnerischen Strafraum attackiert. Die wackelige Defensive der Kiezkicker ließ sich im ersten Durchgang nur einmal aushebeln. Axel Bellinghausen vergab per Kopf die einzige Chance der Gäste (8.), bevor St. Pauli so richtig aufdrehte und auch nach deutlicher Führung nicht nachließ. Auch im zweiten Durchgang enttäuschten die Gäste, St. Pauli hatte durch John Verhoek (64., 66.) weitere gute Gelegenheiten.

Bei den Hausherren stachen Choi und Daube aus einem starken Team noch heraus, bei der Fortuna wehrte sich mit zunehmender Spielzeit allenfalls Torhüter Michael Rensing.

FC St. Pauli - Fortuna Düsseldorf: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung