wird geladen

Aue zieht 1860 in den Abstiegssumpf

SID
Sonntag, 05.04.2015 | 15:20 Uhr
1860 musste einmal mehr dem Gegner beim Jubeln zuschauen
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Erzgebirge Aue hat im Abstiegskampf der 2. Liga nach langer Zeit wieder mal ein Lebenszeichen von sich gegeben und 1860 München gleichzeitig ganz tief mit den Sumpf gezogen. Die Sachsen gewannen mit 1:0 (1:0).

Aue verbesserte sich durch seinen zweiten Auswärtssieg in dieser Saison auf Relegationsplatz 16. Die Löwen liegen nach ihrer achten Heimpleite mit nur einem Punkt mehr als die Mannschaft von Trainer Tomislav Stipic auf Rang 15.

"Wir sind als Team aufgetreten und haben den Gegner so bekämpft. Dadurch haben wir schlussendlich gewonnen", sagte ein zufriedener Stipic nach dem Abpfiff. Romario Kortzorg brach für die Gäste, die in ihren vorangegangenen fünf Spielen ohne Torerfolg geblieben waren, bereits in der 6. Minute den Bann.

Die 2. Liga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

1860 verzweifelt an Aue-Bollwerk

Die Gastgeber erholten sich vor 20.300 Zuschauern zwar nach einer Viertelstunde von dem Schock, bis auf eine Gelegenheit von Korbinian Vollmann sprang aus den Angriffsbemühungen von 1860 vor der Pause aber nicht heraus.

Auch nach dem Seitenwechsel hielt Aue den Angriffen der Münchner stand und brachte am Ende nicht unverdient seinen erst sechsten Saisonsieg über die Zeit.

1860 München - FC Erzgebirge Aue: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung