wird geladen

FCN raus aus dem Aufstiegsrennen

SID
Freitag, 06.03.2015 | 20:23 Uhr
Kapitän Marc Schnatterer legte den Heidenheimer Siegtreffer in Nürnberg auf
© getty
Advertisement
NBA
Fr25.05.
Rockets vs. Golden State: Wer gewinnt Spiel 5?
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama

Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg hat seine Chancen auf eine sofortige Rückkehr ins Oberhaus so gut wie verspielt. Am 24. Spieltag unterlagen die Franken dem zuletzt strauchelnden Aufsteiger 1. FC Heidenheim mit 0:1 (0:1) und können mit 34 Zählern kaum mehr zu Darmstadt und Kaiserslautern auf den Plätzen zwei und drei (41) aufschließen, die am Sonntag spielen.

Heidenheim (31) verschaffte sich dagegen dank des Siegtors von Mathias Wittek (28.) nach drei Niederlagen in Folge wieder ein komfortables Polster zur Abstiegszone.

Nach fünf Siegen aus den letzten acht Spielen begann Nürnberg vor 31.263 Zuschauern entschlossen und spielfreudig, aber ohne Durchschlagskraft. Heidenheim ging mit dem ersten eigenen Torschuss in Führung, weil Club-Keeper Patrick Rakovsky nach dem Freistoß von Marc Schnatterer gegen Wittek unentschlossen aus seinem Tor kam.

"Das Tor geht auf meine Kappe, den muss ich haben. Ansonsten muss ich der Mannschaft ein Kompliment machen. Wir haben engagiert gespielt", sagte Rakovsky bei Sky.

Heidenheim überließ der Mannschaft von René Weiler in der Folge das Spiel. Nürnberg rannte an, konnte sich aber kaum Chancen erspielen. Jakub Sylvestr (73.) vergab freistehend den Ausgleich.

1. FC Nürnberg - 1. FC Heidenheim 1846: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung