wird geladen

2. Liga - 21. Spieltag

Beierlorzer-Debüt in Leipzig geht schief

SID
Sonntag, 15.02.2015 | 15:21 Uhr
RB Leipzig wartet nun seit drei Spielen auf einen Sieg
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

RB Leipzig hat auch nach der Trennung von Trainer Alexander Zorniger den nächsten Rückschlag im Aufstiegsrennen hinnehmen müssen. Nach einem folgenschweren Aussetzer von Torhüter Fabio Coltorti verloren die Sachsen vier Tage nach dem Aus für Zorniger gegen den FSV Frankfurt 0:1 (0:0) und kassierten im zweiten Spiel des Jahres die zweite Niederlage.

Die Leipziger bleiben unter Interimstrainer Achim Beierlorzer im Tabellenmittelfeld. Das Tor erzielte Odise Roshi (58.).

Vor 18.237 Zuschauern in Leipzig passierte lange Zeit nicht viel Nennenswertes. Erst nach knapp einer halben Stunde gab es Aufregung, als Schiedsrichter Norbert Grudzinski (Hamburg) einem vermeintlichen Tor von Ante Rebic die Anerkennung verweigerte.

Der ehemalige Nationalspieler Marvin Compper hatte seinen Gegenspieler Manuel Konrad zuvor gefoult (28.).

Nach dem Wiederanpfiff erhöhten die Gastgeber immer weiter den Druck, die Frankfurter wurde immer weiter in die eigene Hälfte zurückgedrängt.

Doch ein Aussetzer von RB-Keeper Coltorti sorgte für die überraschende 1:0-Führung der Gäste: Unbedrängt spielte er Odise Roshi den Ball in den Fuß, der Coltorti umkurvte und ins leere Tor einschob (58.).

RB Leipzig - FSV Frankfurt: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung