wird geladen

2. Liga - 19. Spieltag

FCK knackt Abwehrbollwerk

SID
Sonntag, 21.12.2014 | 15:21 Uhr
Karim Matmour patzte in der ersten Halbzeit am Elfmeterpunkt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der 1. FC Kaiserslautern hat zum Jahresabschluss den Anschluss an die Aufstiegsplätze geschafft. Am 19. Spieltag gewann das Team von Trainer Kosta Runjaic in der 2. Bundesliga glanzlos mit 1:0 (0:0) gegen den SV Sandhausen und hat nur noch einen Punkt Rückstand auf Rang drei (33 Punkte).

Für den siebten Heimsieg der in dieser Saison daheim weiter ungeschlagenen Roten Teufel sorgte Philipp Hofmann (73.). Die auswärtsschwachen Sandhausener müssen sich hingegen nach der dritten Partie in Folge ohne Sieg weiter nach unten in der Tabelle orientieren.

27.818 Zuschauer sahen im Fritz-Walter-Stadion einen munteren Beginn von beiden Mannschaften. Die Gäste aus Sandhausen versteckten sich keineswegs und suchten von Beginn an den Weg zum gegnerischen Tor - jedoch ohne nennenswerte Gelegenheiten.

Die Lauterer, die kurzfristig auf Kapitän Srdjan Lakic (Grippe) verzichten mussten, verpassten früh in Führung zu gehen. Nach einem Foul an Amin Younes im Strafraum, entschied Schiedrichter Martin Thomsen (Kleve) korrekt auf Elfmeter - Karim Matmours unplatzierter Schuss hielt Sandhausens starker Torhüter Manuel Riemann (17.).

Gastgeber dominant

Kaiserslautern versuchte daraufhin, den Druck auf die Fünfer-Kette der Gäste durch Chancen von Matmour (31.) und aus der Distanz von Kerem Demirbay (33./39.) zu erhöhen.

Sandhausen überließ den Pfälzern mit zunehmender Dauer die Spielgestaltung und konzentrierte sich auf die Abwehrarbeit. Auch nach dem Wiederanpfiff waren die Hausherren das bessere Team mit den klareren Aktionen und belohnten sich schließlich für ihren Einsatz.

1. FC Kaiserslautern - SV Sandhausen: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung