wird geladen

2. Liga - 16. Spieltag

Lautern klettert auf Platz zwei

SID
Samstag, 06.12.2014 | 14:50 Uhr
Willi Orban traf gegen Erzgebirge Aue nach zwei Standards
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Der 1. FC Kaiserslautern hat sich zumindest bis Sonntag wieder den zweiten Platz in der 2. Liga gesichert. Die Pfälzer setzten sich am 16. Spieltag mühelos mit 3:0 (3:0) gegen Erzgebirge Aue durch, das durch seine vierte Niederlage in Serie auf den letzten Platz zurückfiel.

Zweimal Willi Orban (7., 41.) und Jean Zimmer (27.) an seinem 21. Geburtstag sorgten mit ihren Treffern dafür, dass die Roten Teufel zum achten Mal in Folge ungeschlagen blieben. Die Gäste aus Sachsen waren mit dem Ergebnis noch gut bedient, da das Team von Trainer Kosta Runjaic noch reihenweise gute Möglichkeiten ungenutzt ließ. So traf Geburtstagskind Zimmer zwei Minuten vor der Pause nur die Latte.

"Es war ein extrem schweres Spiel für uns. Wir waren aber von der ersten bis zur letzten Sekunde hellwach", sagte eine zufriedener FCK-Coach Runjaic nach dem Schlusspfiff bei "Sky".

Sein Kollege Tommy Stipic war dagegen bedient: "Wir haben ihnen zu viel Raum gelassen. In der 2. Halbzeit haben wir es etwas besser gemacht. Wir werden dieses Spiel sachlich analysieren und dürfen nicht in Panik verfallen."

Gäste chancenlos

Vor 23.419 Zuschauern hatten die Gäste, die bereits seit sechs Spielen nicht mehr gewinnen konnten, nicht den Hauch einer Chance. Nach dem frühen Rückstand durch Orban, der nach einer Ecke im Erzgebirge-Strafraum ungestört wirken konnte, lief bei der Mannschaft von Coach Timmy Stipic nichts mehr zusammen.

Nach dem 2:0 durch Zimmer war der Widerstand von Aue dann frühzeitig gebrochen, ehe Abwehrspieler Orban erneut seine Torjägerqualitäten untermauerte. Nach dem Seitenwechsel war Aue nur noch um Schadenbegrenzung bemüht, der 1. FCK schaltete seinerseits im Gefühl des sicheren Sieges einen Gang zurück.

1. FC Kaiserslautern - FC Erzgebirge Aue: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung