wird geladen

2. Liga - 16. Spieltag

St. Pauli gibt "Rote Laterne" wieder ab

SID
Freitag, 05.12.2014 | 20:23 Uhr
Thomas Meggle kann mit St. Pauli auch nicht in Bochum gewinnen
© getty
Advertisement
Bundesliga
Bundesliga Test 1
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
Bundesliga
Bundesliga Test 2
Bundesliga
Bundesliga Test 3
Bundesliga
Bundesliga Test 6
Bundesliga
Bundesliga Test 4
Bundesliga
Bundesliga Test 5
Bundesliga
Bundesliga Standout Test 7
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
Bundesliga
Bundesliga Test 9
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Bundesliga
Bundesliga Test 8
Bundesliga
Bundesliga Test 10
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Traditionsklub FC St. Pauli hat die "Rote Laterne" in der 2. Bundesliga zumindest für 19 Stunden wieder abgegeben. Die nun acht Mal in Folge sieglosen Hamburger verspielten beim 3:3 (2:1) beim VfL Bochum aber gleich drei Mal eine Führung. Mit 13 Punkten gab der langjährige Bundesligist den letzten Platz vorübergehend an Erzgebirge Aue (12) ab, das am Samstag beim 1. FC Kaiserslautern vor einer schweren Aufgabe steht.

John Verhoek (33.), Dennis Daube (40.) und Sebastian Maier (69.) erzielten die Tore für die Gäste, bei denen Trainer Thomas Meggle und Sportdirektor Rachid Azzouzi nach zuvor acht Punkten aus elf Spielen stark in die Kritik geraten waren.

Bochum kam durch ein Eigentor von Paulis Philipp Ziereis (37.) zunächst zum 500. Tor seiner Zweitliga-Historie und glich durch Stanislav Sestak (58.) und Tobias Weis (81.) zwei weitere Male aus.

"Wenn man drei Mal führt, ist es bitter, dass wir nicht die drei Punkte mitgenommen haben. Es war ein toller Fight, aber im Moment schießen wir drei Tore und gewinnen trotzdem nicht", sagte Meggle bei "Sky".

Neururer ätzt gegen Hochstätter

Kollege Peter Neururer erklärte mit einer offensichtlichen Spitze gegen seinen Manager Christian Hochstätter: "Man hat nicht gesehen, dass wir im Stande waren, dieses Spiel zu gewinnen. Aber wir haben das gezeigt, was man uns in Absprache gestellt hat: Charakter und Moral."

Hochstätter hatte die Leistung beim 0:3 bei Spitzenreiter FC Ingolstadt in der Vorwoche als "peinlich und beschämend" bezeichnet, worüber sich Neururer geärgert hatte.

Tschauner nur auf der Bank

Meggle hatte schon vor dem Anpfiff mit einer Personalie überrascht und Stammtorhüter Philipp Tschauner auf die Bank gesetzt. Dessen Vertreter Robin Himmelreich wurde beim dritten Zweitliga-Einsatz zunächst vom eigenen Mann bewzungen: Ziereis verlängerte einen Schuss von VfL-Torjäger Terodde mit dem Oberschenkel unhaltbar ins eigene Tor.

Doch die Gäste spielten vor 17.134 Zuschauern leidenschaftlich und führten zur Pause nicht unverdient. Kurz nach dem Wechsel vergab Sebastian Maier gegen den stark reagierenden VfL-Keeper Andreas Luthe die Vorentscheidung (49.), danach wogte das Spiel hin und her.

In der zweiten Minute der Nachspielzeit hatte Marcel Halstenberg die große Chance zum 4:3 für St. Pauli, doch sein Schuss aus kurzer Distanz wurde abgefälscht.

VfL Bochum - FC St. Pauli: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung