wird geladen

2. Liga - 9. Spieltag

Köln stürzt Tabellenführer Fürth

SID
Freitag, 27.09.2013 | 20:35 Uhr
Marcel Risse brachte die Kölner in der 32. Spielminute mit 1:0 in Führung
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Live
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der 1. FC Köln ist neuer Tabellenführer der 2. Bundesliga. Das noch ungeschlagene Team von Trainer Peter Stöger gewann am Freitagabend beim VfR Aalen 1:0 (1:0) und verdrängte mit nun 17 Zählern den punktgleichen Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth zumindest bis Montag von der Spitze.

Das Kleeblatt trifft zum Abschluss des 9. Spieltages auf Dynamo Dresden. Am Samstag könnte auch Union Berlin nach Punkten mit dem Führungsduo gleichziehen, hat dabei aber das deutlich schlechtere Torverhältnis. Aalen ist mit zwölf Zählern Tabellenachter.

SPOX goes Tumblr! Werde SPOX-Insider und wirf einen Blick hinter die Kulissen

Vor 8718 Zuschauern im Waldstadion erzielte Kölns Neuzugang Marcel Risse (32.) den einzigen Treffer einer kampfbetonten Partie, die wegen eines erhöhten Fanaufkommens zehn Minuten später angepfiffen worden war.

Köln trat zu Beginn auf wie eine Heimmannschaft: Das Aalener Mittelfeld wurde früh attackiert, die eigenen Angriffe mit guten Stafetten zum Abschluss gebracht. Risse (10.) und Daniel Halfar (13.) scheiterten knapp aus der Distanz. Der Gastgeber fand nur langsam ins Spiel, wurde dann aber stärker. Mitten in die Aalener Drangphase traf Risse nach feinem Zuspiel von Halfar zur Führung.

Aalen verzweifelt an Kölner Defensive

Aalen investierte im zweiten Durchgang mehr und entfachte viel Druck. Das Team von Trainer Stefan Ruthenback verzweifelte jedoch an der besten Defensive der Liga, die bisher erst vier Gegentore hinnehmen musste. Die Kölner stellten ihre Offensivbemühungen fast komplett ein und hatten nur durch den eingewechselten Kacper Przybylko noch eine nennenswerte Möglichkeit (80.). Aalens Schlussoffensive wurde nicht belohnt.

Aufseiten der Kölner bestätigte Risse seine starke Form, auch Halfar gefiel. Beste Aalener waren Leandro und Oliver Barth.

VfR Aalen - 1. FC Köln: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung