2. Liga - 6. Spieltag

Starke Kölner springen in Spitzengruppe

SID
Sonntag, 01.09.2013 | 15:31 Uhr
Doppelpacker Marcel Risse und Rückkehrer Slawomir Peszko erzielten drei der vier FC-Tore
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Weiter ungeschlagen, und endlich auch überzeugend: Angeführt vom starken Mittelfeld-Duo Marcel Risse und Daniel Halfar hat sich der 1. FC Köln durch einen 4:1 (3:1)-Heimsieg gegen Erzgebirge Aue in die Spitzengruppe katapultiert.

Durch den zweiten Sieg nach der mit Abstand besten Saisonleistung verbesserten sich die Rheinländer vor dem abschließenden Spitzenspiel zwischen dem 1. FC Kaiserslautern (9) und Energie Cottbus (7) am Montag mit zehn Punkten zunächst auf Platz drei und überholten damit auch den bisherigen Überraschungs-Zweiten aus Aue (9).

Das 19 Jahre alte Eigengewächs Yannick Gerhardt nach bereits 66 Sekunden und der gebürtige Kölner Risse (11.) hatten den FC früh in Führung gebracht. Nach Aues Anschluss-Tor durch Taku Ishihara (14.) legte Risse (24.) sein viertes Saisontor nach. Slawomir Peszko sorgte beim ersten Einsatz nach seiner Rückkehr für den Schlusspunkt (55.).

Gerhardt mit Premierentor

Vor Schließung des Transferfensters hoffen die Kölner zudem noch auf einen echten Coup: Die Rückholaktion von Ex-Nationalspieler Patrick Helmes (VfL Wolfsburg). "Ich habe zwei Gespräche geführt und gemerkt, dass es gelingen kann, aber es muss nicht gelingen", sagte FC-Sportchef Jörg Schmadtke bei "Sky".

Vor der wieder einmal beeindruckenden Zweitliga-Kulisse von 42.000 Zuschauern gab Gerhardt mit seinem ersten Profitor im fünften Zweitliga-Einsatz früh den Startschuss für ein munteres Spiel mit offenem Visier. Die Kölner wirbelten die vom Ex-FC-Profi Falko Götz trainierten Gäste kräftig durcheinander und hätten zur Pause noch höher führen können. Nach dem Wechsel schien Aue zunächst besser im Spiel, nach Peszkos Tor spielte aber wieder nur der FC.

Beim FC ragten Risse, Halfar und Gerhardt heraus, bei Aue gefielen lediglich Arvydas Novikovas und Torhüter Sascha Kirschstein.

1. FC Köln - FC Erzgebirge Aue: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung