2. Liga - 6. Spieltag

Nur 1:1 gegen Aalen: KSC zu Hause weiter sieglos

SID
Sonntag, 01.09.2013 | 15:19 Uhr
Aalens Retter: Robert Lechleiter erzielte den wichtigen Ausgleich kurz vor der Pause
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Aufsteiger Karlsruher SC hat den Sprung in die absolute Spitzengruppe der 2. Bundesliga verpasst. Das Team von Trainer Markus Kauczinski kam gegen den VfR Aalen nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und wartet nach drei Heimspielen auf den ersten Dreier im Wildparkstadion. Die KSC-Führung durch Dimitrij Nazarov (7.) glich Robert Lechleiter (39.) aus.

Aalen kann mit dem glücklichen Punktgewinn dagegen gut leben. Nach dem 4:0 in der Vorwoche gegen den 1. FC Kaiserslautern bleibt die Mannschaft von Coach Stefan Ruthenbeck im Tabellenmittelfeld.

Karlsruhe startete druckvoll und ging folgerichtig in Führung. Neuzugang Nazarov, der im Sommer von Preußen Münster gekommen war, traf in seiner zweiten Partie für die Badener zum zweiten Mal und hätte kurze Zeit später sogar erhöhen können. Sein Flachschuss sauste knapp rechts am Tor vorbei (16.).

Aalen mit verdientem Ausgleich

Doch anstatt weiter mutig nach vorne zu spielen, verlegten sich die Gastgeber fortan erst mal auf die Abwehrarbeit - und sie wurden prompt bestraft. Aalen kam von Minute zu Minute besser in die Zweikämpfe und erzielte durch einen strammen Linksschuss von Lechleiter noch vor der Pause den verdienten Ausgleich.

Auch im zweiten Abschnitt diktierte Karlsruhe zunächst das Geschehen, doch nach einer zu kurzen Abwehr von VfR-Keeper Jasmin Fejzic scheiterte erneut Nazarov (52.). Je länger das Spiel dauerte, desto mehr rückte Fejzic in den Blickpunkt und brachte die KSC-Angreifer reihenweise zur Verzweiflung.

Auffälligste KSC-Spieler waren Nazarov und Reinhold Yabo, bei den Aalenern überzeugten Torhüter Fejzic und Daniel Buballa.

Karlsruher SC - VfR Aalen: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung