Bochum schießt sich aus der Krise

SID
Samstag, 31.08.2013 | 14:50 Uhr
Peter Neururer konnte sich am Ende einer verrückten Partie über drei Punkte für seinen VfL freuen
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Mit einer fulminanten Aufholjagd hat der VfL Bochum in der 2. Bundesliga einen erlösenden Sieg gefeiert. Am 6. Spieltag schaffte die Mannschaft von Trainer Peter Neururer nach einem 0:2-Rückstand gegen den SC Paderborn noch die Wende und gewann verdient 4:2 (0:2).

Nach zuvor drei Niederlagen in Serie verbesserte sich der VfL damit zumindest vorübergehend auf den achten Tabellenplatz, Paderborn liegt mit nur fünf Punkten auf dem Relegationsrang.

Dabei schien ein Doppelschlag der zuvor harmlosen Paderborner kurz vor der Halbzeit das Spiel vor 13.797 Zuschauern entschieden zu haben. Zunächst verwandelte Rick ten Voorde einen sehr umstrittenen Foulelfmeter (44.), 123 Sekunden später traf Thomas Bertels (45.+1) per Kopf. Der Anschlusstreffer durch Mirkan Aydin 26 Sekunden nach Wiederanpfiff brachte die Gastgeber jedoch zurück, Patrick Fabian (71.), Neuzugang Ken Ilsö (79.) und Marcel Maltritz (84.) stellten das Spiel auf den Kopf.

Neururer hatte Bochum sechs Spieltage vor dem Ende der vergangenen Saison übernommen und mit einer Siegesserie vor dem Abstieg gerettet. Am Samstag war der "Feuerwehrmann" aber etwas zu impulsiv - nach dem 3:2 wurde er auf die Tribüne geschickt.

Beste Spieler der Gastgeber waren Florian Jungwirth und Ilsö. Bei Paderborn überzeugten Diego Demme und ten Voorde.

VfL Bochum - SC Paderborn: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung