wird geladen

Auch Pauli kann den SCP nicht stoppen

SID
Dienstag, 25.03.2014 | 19:20 Uhr
Nächster Sieg: Der SCP jubelt nach dem Erfolg über St. Pauli
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der SC Paderborn hat im Aufstiegskampf einen wahren Big Point gelandet. Die Ostwestfalen schlugen am 27. Spieltag den direkten Verfolger FC St. Pauli deutlich mit 3:0 und festigten damit Relegationsplatz drei.

Dank der Treffer seiner Torjäger Mahir Saglik (41. und 69., Foulelfmeter/12 Tore) und Alban Meha (58./10) liegt Paderborn nun vier Punkte vor den Hamburgern.

"Das waren wieder drei wichtige Punkte für uns. Ein super Spiel", sagte Saglik bei "Sky": "Das ist eine geile Mannschaft, es macht einfach nur Spaß."

SCP von Beginn an stark

Vor 14.441 Zuschauern in der Benteler-Arena legten die Gastgeber los wie die Feuerwehr und erarbeiteten sich zahlreiche Torchancen.

Doch Sagliks Fallrückzieher (7.) ging neben das Tor, während beim Fernschuss von Elias Kachunga (9.) und gegen den freistehenden Mario Vrancic (12.) jeweils St. Paulis Schlussmann Philipp Tschauner glänzend reagierte.

Führung mit Glück

Beim Führungstreffer durch Saglik hatte Paderborn das Glück des Tüchtigen, als nach einem Gewaltschuss der abgefälschte Ball dem SCP-Stürmer perfekt vor die Füße fiel.

Nach der Pause dämpfte Meha mit einem sehenswerten Schuss von der Strafraumkante ins lange Eck schnell alle Hoffnungen der Hamburger auf einen möglichen Punktgewinn. Saglik erhöhte nach Foul von Florian Kringe an Vrancic vom Elfmeterpunkt.

SC Paderborn - FC St. Pauli: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung