wird geladen

Bochum gelingt Befreiungsschlag

SID
Samstag, 15.02.2014 | 15:00 Uhr
Die Spieler des VfL Bochum können fünf Spielen ohne Sieg endlich wieder drei Punkte bejubeln
© getty
Advertisement
NBA
Fr25.05.
Rockets vs. Golden State: Wer gewinnt Spiel 5?
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama

Der FC St. Pauli hat am 21. Spieltag im Kampf um einen Platz unter den ersten Drei einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Im Duell der Ex-Bundesligisten mussten sich die Hamburger am Millerntor gegen den VfL Bochum mit 0:1(0:1) geschlagen geben

Der Isländer Holmar Örn Eyjolfsson (12.) traf auf Vorarbeit des Japaners Yusuke Tasaka zum Siegtor für die Gäste. St. Pauli blieb im dritten Spiel in Folge ohne Sieg, während die Westfalen nach fünf Spielen wieder einen Dreier landeten.

Trotz der jüngsten Negativserie präsentierte sich der VfL überraschend selbstbewusst. Nach dem Führungstor bestimmten die Bochumer sogar das Geschehen und gefielen durch einige schöne Kombinationen. Später spielten die Gäste auf Konter.

Pauli verunsichert

Die St. Paulianer wirkten hingegen von Beginn total verunsichert, nachdem zuletzt schon zwei Heimspiele verloren gegangen waren.

Dabei war der Millerntor-Elf kein Tor gelungen. Bochum unterstrich seine jüngste Auswärtsstärke, denn in den letzten fünf Spielen gab es keine Niederlage.

Die Bestnoten bei den Gastgebern verdienten sich Markus Thorandt und Sören Gonther. Aufseiten der Bochumern gefielen vor allem Marcel Maltritz und Patrick Fabian.

FC St. Pauli - VfL Bochum: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung