wird geladen

Paderborn setzt Siegesserie fort

SID
Sonntag, 16.02.2014 | 15:27 Uhr
Der SC Paderborn ist mittlerweile seit sechs Spielen ungeschlagen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Live
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Der SC Paderborn hat mit einem Sieg im Ostwestfalen-Derby vorübergehend Platz drei erobert. Für den SCP war es bereits der fünfte Sieg in Folge.

Gegen die abstiegsgefährdete Bielefelder Arminia trafen Jens Wemmer (33.), Alban Meha (50.), Mario Vrancic (57.) und Christian Strohdiek (86.) vor 15.000 Zuschauern in der ausverkauften Benteler-Arena zum 4:0 (1:0)-Erfolg.

Paderborn zog mit 35 Punkten am 1. FC Kaiserslautern (34) vorbei, der allerdings noch zum Abschluss des 21. Spieltages am Montagabend (20.15 Uhr im LIVE-TICKER) bei Erzgebirge Aue antritt und mit einem Sieg sogar auf Rang zwei springen könnte.

Schönfeld sieht Rot

Die Arminia, die nicht nur die Punkte sondern auch Patrick Schönfeld nach einer Tätlichkeit (34.) durch Platzverweis verlor, rutschte durch die Niederlage auf einen Abstiegsplatz.

In einer emotionalen Partie mussten die Zuschauer gut eine halbe Stunde warten, bis es auf dem Platz richtig rund ging. Wemmer nahm eine Flanke von Marvin Bakalorz im Strafraum sehenswert direkt ab und brachte den SCP verdient in Führung.

Im direkten Gegenangriff eskalierte die Situation nach einem Foul an Schönfeld. Paderborns Strohdiek traf den am Boden liegenden Schönfeld mit dem Ball, dieser sprang auf und stieß den Bielefelder zu Boden. Schiedsrichter Felix Zwayer aus Berlin schickte Schönfeld mit "Rot" vom Platz, Strohdiek sah "Gelb".

SCP in Überzahl dominant

Ebenfalls die Gelbe Karte sah Fabian Klos, der gegen SCP-Schlussmann Lukas Kruse durchzog (44.). Kruse musste anschließend verletzt ausgewechselt werden, für ihn kam Daniel Lück.

In Überzahl beherrschte Paderborn auch den zweiten Durchgang und stellte spätestens mit dem 2:0 durch Meha die Weichen endgültig auf Sieg. Bestnoten bei den Gastgebern verdienten sich Meha und Vrancic, bei Bielefeld überzeugte lediglich Ben Sahar.

SC Paderborn - Arminia Bielefeld: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung