wird geladen

2. Liga - 19. Spieltag

Zoller schießt Lautern auf Rang drei

SID
Simon Zoller schießt die roten Teufel mit seinem Doppelpack zum Sieg gegen Ingolstadt
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der 1. FC Kaiserslautern hat im letzten Spiel des Jahres seine Negativserie gestoppt und sich dank Simon Zoller im Aufstiegsrennen zurückgemeldet. Nach drei Niederlagen in Folge gewannen die Pfälzer am 19. Spieltag durch zwei Treffer des Top-Angreifers beim FC Ingolstadt mit 2:1 (1:1) und überwintern damit auf dem Relegationsplatz

Als Dritter liegt die Mannschaft von Trainer Kosta Runjaic mit 31 Zählern vor dem punktgleichen Trio Karlsruher SC, Union Berlin und FC St. Pauli. Ingolstadt liegt als 14. nur dank der besseren Tordifferenz vor den Abstiegsplätzen.

Stürmer Zoller (32./65.) schoss den Sieg für Kaiserslautern heraus und setzte sich mit seinem Doppelpack auch an die Spitze der ligaweiten Torschützenliste. Moritz Hartmann (19.) hatte Ingolstadt in Führung gebracht.

Zoller mit ersten Chancen

Vor 10.354 Zuschauern war Kaiserslautern nach den jüngsten Rückschlägen von Beginn an um Spielkontrolle bemüht.

Gegen defensiv eingestellte Gastgeber kam Zoller (12./18.) zu ersten guten Möglichkeiten, wie so häufig in den vergangenen Wochen zeigte sich der Gegner jedoch effektiver.

Hartmann schockt die Gäste

Nach einer Flanke aus dem Halbfeld hatte Hartmann viel Platz und traf per Kopf zur Führung für Ingolstadt. Auf der anderen Seite vergab Idrissou (21.) aus zentraler Position die nächste Großchance.

Nach einer Ecke brachte Zollers Kopfball doch noch den schnellen Ausgleich. Noch vor der Pause hätten die Gastgeber erneut in Front gehen können, doch Alfredo Morales (40.) schoss den Ball frei vor Tobias Sippel am Tor vorbei.

Führung aus dem Nichts

In der zweiten Hälfte spielten beide Teams über weite Strecken einfallslos, Kaiserslauterns Führung fiel aus dem Nichts: Ein langer Abschlag von Sippel landete bei Zoller, der abgeklärt abschloss.

Beste Spieler bei Ingolstadt waren Hartmann und Caiuby, Zoller und Ruben Jenssen stachen bei den Gästen heraus.

FC Ingolstadt 04 - 1. FC Kaiserslautern: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung