wird geladen

2. Liga - 18. Spieltag

Dritter Kölner Sieg in Serie

SID
Freitag, 13.12.2013 | 20:22 Uhr
Patrick Helmes (M.) erzielte für Köln gegen Dresden seine Saisontore Nummer vier und fünf
© getty
Advertisement
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
Primeira Liga
Porto -
Portimonense
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille

Dank eines Doppelpacks von Ex-Nationalspieler Patrick Helmes hat der 1. FC Köln seine Tabellenführung gefestigt. Die Rheinländer gewannen am ersten Spieltag der Rückrunde souverän mit 3:1 (2:0) gegen Dynamo Dresden.

Neben Helmes (14./25.), der seine Saisontore vier und fünf erzielte, traf Miso Brecko (52.) für die überzeugenden Kölner. Amine Aoudia (56.) erzielte das Tor für die Dresdner, die nach Ende des Spieltags auf einen Abstiegsplatz rutschen könnten.

Die befürchteten Krawalle der rund 2000 mitgereisten Dresdner Fans blieben zumindest bis Spielende aus. "Wir sind bislang sehr zufrieden, es gab nur ganz vereinzelt Böllerwürfe", sagte eine Polizeisprecherin.

Kempe vergibt Großchance

Bei den jüngsten Ausschreitungen waren vor einer Woche am Rande des Auswärtsspiels bei Arminia Bielefeld unter anderem 17 Polizisten verletzt worden. Daraufhin war sogar über einen Ausschluss des achtmaligen DDR-Meisters diskutiert worden.

Köln begann stürmisch. Einen Freistoß von Helmes aus 20 Metern entschärfte Dresdens Torwart Benjamin Kirsten zunächst noch (6.), sieben Minuten später war der Keeper gegen den 29-Jährigen machtlos. Eine Flanke von Brecko verwertete Helmes sehenswert per Volleyschuss in den Winkel.

Auf der anderen Seite hatte plötzlich Tobias Kempe die riesige Chance zum Ausgleich, doch Kölns Torwart Timo Horn parierte (21.). Dann war es wieder Helmes, der nach starkem Zuspiel von Yannick Gerhardt eiskalt traf.

Hector patzt vor dem 1:3

Ohne die gelbgesperrten Mickael Pote und Robert Koch fehlte es auch in der zweiten Halbzeit an Durchschlagskraft in der Offensivabteilung der Mannschaft von Olaf Janßen, der jahrelang als Spieler für Köln aufgelaufen war.

Der Anschlusstreffer des in der Pause eingewechselten Aoudia nach Breckos Gewaltschuss zum 3:0 fiel nach einem groben Fehler von Jonas Hector.

1. FC Köln - Dynamo Dresden: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung