wird geladen

2. Liga - 17. Spieltag

Fürth bleibt Köln auf den Fersen

SID
Sonntag, 08.12.2013 | 15:32 Uhr
Nur einen Punkt liegt die Spielvereinigung hinter Spitzenreiter Köln
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Man City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Man United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley (Delayed)
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Absteiger SpVgg Greuther Fürth bleibt auf dem direkten Weg zurück in die Fußball-Bundesliga. Am letzten Hinrunden-Spieltag der 2. Liga sicherten sich die Franken durch ein 3:1 (1:1) beim SV Sandhausen den zweiten Tabellenplatz, einen Punkt hinter "Herbstmeister" 1. FC Köln.

Zoltán Stieber per Foulelfmeter (56.) und Florian Trinks (76.) erzielten die Treffer zum Sieg. Zuvor hatte Niclas Füllkrug (32.) die Führung der zu Hause zuvor unbesiegten Gastgeber durch Simon Tüting (16.) ausgeglichen.

Trotz deutlicher Überlegenheit tat sich Fürth vor 4000 Zuschauern zunächst schwer gegen gut verteidigende Sandhäuser und leistete sich selbst Unachtsamkeiten in der Defensive. Eine dieser Situationen nutzte Sandhausen nach einer Viertelstunde mit einer einstudierten Eckballvariante zur Führung.

Erst nach gut 20 Minuten kam Fürth besser ins Spiel, fand Räume in der Abwehr der Gastgeber und nutzte gleich den ersten groben Fehler zum Ausgleich durch Füllkrug, der aus halbrechter Position traf.

Fürth mit schnellen Gegenangriffen

Danach taten sich bei den Gastgebern immer wieder große Lücken auf, besonders, wenn Fürth seine schnellen Gegenangriffe startete. Weitere gute Chancen vor und nach der Pause ließen die Franken aber zunächst ungenutzt.

Ein erster Treffer von Trinks (52.) zählte zudem nicht - er hatte den Ball unabsichtlich mit der Hand über die Linie gelenkt und dies Schiedsrichter Jochen Drees (Münster-Sarmsheim), der erst auf Tor entscheiden wollte, fairerweise auch angezeigt.

Kurz darauf pfiff Drees dann Foulelfmeter: Julian Schauerte hatte Robert Zillner zu Fall gebracht. Stieber verwandelte sicher. Fürth suchte danach die endgültige Entscheidung, vergab aber eine Reihe guter Chancen, ehe Trinks, neben Mergim Mavraj und Zillner Bester seiner Mannschaft, noch einmal traf - diesmal allerdings regulär. Bei Sandhausen gefiel neben Torschütze Tüting Denis Linsmayer.

SV Sandhausen - SpVgg Greuther Fürth: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung