wird geladen

2. Liga, 14. Spieltag

Kaiserslautern setzt Aufholjagd fort

SID
Freitag, 08.11.2013 | 20:24 Uhr
Die Lautrer setzten sich bei der Regenschlacht in Frankfurt deutlich durch
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

1. FC Kaiserslautern hat sich in der 2. Fußball-Bundesliga zumindest vorübergehend wieder auf den Aufstiegs-Relegationsplatz verbessert. Die Roten Teufel gewannen beim FSV Frankfurt 4:0 (3:0) und rückten dadurch vom vierten auf den dritten Platz vor, den sie aber schon am Samstag wieder verlieren könnten.

Mohamadou Idrissou (4.) an alter Wirkungsstätte per Foulelfmeter, Chris Löwe (40.), Karim Matmour per Handelfmeter (45.+2) und Simon Zoller (60.) sorgten dafür, dass der FCK auch im sechsten Punktspiel in Serie und unter seinem neuen Trainer Kosta Runjaic ohne Niederlage blieb.

FSV-Kapitän Björn Schlicke verschoss in der 18. Minute zudem für die Hausherren einen Foulelfmeter, den FCK-Torwart Tobias Sippel abwehren konnte. Frankfurt wartet seit vier Spielen auf einen Sieg.

Idrissou mit achtem Saisontreffer

Die Gäste erwischten vor 10.102 Zuschauern einen Blitzstart, nachdem Joan Oumari nach drei Minuten komplett die Übersicht verloren hatte und den Ball unfreiwillig zu Karim Matmour durchrutschen ließ. Schiedsrichter Guido Winkmann aus Kerken wertete den Einsatz von FSV-Torwart Patric Klandt gegen den ehemaligen Frankfurter als Foul. Idrissou ließ sich diese Chance nicht entgehen und erzielte seinen achten Saisontreffer.

Doppelt bitter für Klandt: Der Torhüter verletzte sich bei dem Zusammenprall und musste in der 10. Minute durch Sören Pirson ersetzt werden. Nach dem Fauxpas von Schlicke machten dann Löwe und Matmour, der von Oumaris Handspiel profitierte, frühzeitig für die Mannschaft von Runjaic alles klar.

Nach der Pause brachte Kaiserslautern spätestens nach Zollers Treffer ohne großen Kraftaufwand den Sieg routiniert über die Zeit.

FSV Frankfurt - 1. FC Kaiserslautern: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung