2. Liga - 7. Spieltag

Cottbus übernimmt Tabellenführung

SID
Dienstag, 25.09.2012 | 19:25 Uhr
Der Toptorschütze der 2. Liga, Boubacar Sanogo (r.) blieb heute ohne Torerfolg
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Energie Cottbus hat die Tabellenführung in der 2. Bundesliga übernommen. Die Lausitzer bezwangen am 7. Spieltag den SC Paderborn 2:1 (0:0) durch Treffer von Nicolas Farina und Marco Stiepermann.

Für die Ostwestfalen traf Philipp Hofmann. Mit 17 Punkten stehen die Lausitzer zumindest bis zum Mittwoch ganz oben, wenn Eintracht Braunschweig (16) den MSV Duisburg empfängt.

Torjäger Boubacar Sanogo, bisher fünf Saisontreffer, und Farina waren nach ihrer verletzungsbedingten Spielpause zuletzt in Regensburg wieder in die Startelf der Cottbuser zurückgekehrt.

Stiepermann entscheidet das Spiel

Die erste Chance des Spiels verbuchten die Gäste durch einen Freistoß von Alban Meha aus 20 Metern in der 4. Minute. In der Folge entwickelte sich vor 8.419 Zuschauern im Stadion der Freundschaft ein abwechslungsreiches Spiel, in dem die klaren Torchancen allerdings fehlten. Erst Stiepermann (38.) und Sanogo (41.) sorgten mit gefährlichen Aktionen im Strafraum der Gäste für Aufregung.

Auch im zweiten Abschnitt lieferten sich beide Teams ein Duell auf Augenhöhe. Cottbus erarbeitete sich mehr Spielanteile, doch Paderborn überzeugte mit einer taktisch guten Vorstellung. Erst Farina gelang in der 67. Minute das Führungstor. Der Franzose traf nach feiner Hackenvorlage von Sanogo mit einem Rechtsschuss ins linke Eck.

Die Antwort der Gäste ließ nicht lange auf sich warten. Hofmann (74.) setzte sich im Strafraum gegen drei Verteidiger durch und traf zum verdienten Ausgleich. Stiepermann (80.) sorgte mit einem Schlenzer von der Strafraumgrenze für die Entscheidung.

Energie Cottbus - SC Paderborn: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung