Paderborn siegt souverän gegen Sandhausen

SID
Samstag, 22.09.2012 | 14:53 Uhr
Tobias Kempe (2.v.r) traf gegen Aufsteiger Sandhausen doppelt
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der SC Paderborn hat sich mit einem souverän herausgespielten 3:0-Sieg über Aufsteiger Sandhausen in die obere Region der 2. Liga vorgearbeitet. Die Tore für die durchweg überlegenen Paderborner erzielten Tobias Kempe mit einem schönen Schlenzer in die lange Ecke (49. Minute), Philipp Hofmann (74.) und erneut Kempe mit einem lässigen Lupfer (82.).

Sandhausen behinderte die Paderborner Angriffe lange Zeit systematisch und geschickt, erzeugte selbst aber keinerlei Chancen.

Nach dem Rückstand versuchte es Sandhausens Trainer Gerd Dais zeitweise mit vier Angreifern, was sein Team aber nicht gefährlicher machte. Stattdessen musste der Liga-Neuling noch zwei Kontertore schlucken.

Das gab vor allem dem linken Flügelstürmer Kempe, der aus Aue nach Paderborn kam, die Gelegenheit zu glänzen. Der trickreiche Angreifer bedankte sich mit seinem coolen Heber zum 3:0, nachdem der 19-Jährige Nachwuchsstürmer Hofmann per Kopf auf 2:0 erhöht hatte.

SC Paderborn - SV Sandhausen: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung