2. Liga - 5. Spieltag

Wieder kein Kölner Sieg

SID
Montag, 17.09.2012 | 22:05 Uhr
Kampf war Trumpf bei Köln gegen St. Pauili. Hier stoppt Jonas Hector (r.) Fin Bartels
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Blackburn -
Burnley
League Cup
Live
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Der 1. FC Köln bleibt in der 2. Bundesliga weiterhin sieglos. Zum Abschluss des fünften Spieltags am Montagabend kam der Absteiger gegen den FC St. Pauli trotz klarer Chancenvorteile nur zu einem 0:0.

Durch das Remis bleibt die Mannschaft von Trainer Holger Stanislawski mit nunmehr zwei Punkten auf Relegationsplatz 16. Die ebenfalls schlecht in die Saison gestarteten Hamburger (sechs Punkte) verbesserten sich durch den Punktgewinn immerhin auf Platz elf.

"Ich kann den Jungs überhaupt keinen Vorwurf machen. Sie haben vieles richtig gemacht, aber irgendwie will der Ball einfach nicht rein. Ich bin mir aber sicher, dass sich das in naher Zukunft ändern wird", sagte Stanislawski, der sich keine Sorgen um seinen Arbeitsplatz macht.

"Ich kann das eh nicht beeinflussen. Ich kann nur sagen, dass mir die Arbeit mit der Mannschaft sehr viel Spaß macht und ich die volle Rückendeckung der Vereinsführung spüre."

Köln beginnt furios

Nach dem Skandal um den Ex-Kölner Kevin Pezzoni setzte der FC gemeinsam mit den Fans durch zahlreiche Plakate und rote Karten symbolisch ein Zeichen gegen Gewalt.

Und auch auf dem Platz wollten die Kölner ein Zeichen setzen. Gegen seinen Ex-Klub nahm Stanislawski gleich fünf Änderungen in der Startelf vor. Die beiden Zugänge Anthony Ujah und Sascha Bigalke feierten dabei ihr Debüt für den FC. Und Bigalke fügte sich gleich hervorragend ein, nahezu jede gefährliche Aktion lief über den 22-Jährigen.

In der Anfangsphase scheiterte er an Pauli-Keeper Philipp Tschauner (6., 7.), der auch wenig später bei einem Distanzschuss von Thomas Bröker klären konnte (10.).

250. Zweitliga-Spiel für Ebbers

St. Pauli offenbarte einige Schwächen, auch im Spiel nach vorne waren die Hamburger zu harmlos. Mit zunehmender Spieldauer lief aber auch bei den Gastgebern nicht mehr viel zusammen.

In der zweiten Halbzeit bot sich den 45.200 Zuschauern ein ähnliches Bild, viele Aktionen blieben auf beiden Seiten Stückwerk.

Nach gut einer Stunde kam der FC zu einigen Möglichkeiten, die Bröker oder auch Ujah jedoch kläglich vergaben.

Blass blieb auch der Ex-Kölner Marius Ebbers in seinem 250. Zweitliga-Spiel. Der Stürmer wurde in der 74. Minute ausgewechselt.

1. FC Köln - FC St. Pauli: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung